Novemberprogrom 1938 in Bremen

Im Herbst 2008 realisierte – Associazione delle talpe – eine mehrwöchige Veranstaltungsreihe zum Gedenken an die Novemberpogrome 1938 mit dem Titel „Ich hätte nicht geglaubt, wozu die Deutschen fähig sind“. Zeitgleich entstand eine Ausstellung, welche nun auch als Broschüre vorliegt. In Text und Bild wird das Novemberpogrom in Bremen in einen historischen Zusammenhang gesetzt. Erläutert werden Entwicklung des Antisemitismus in Bremen vor und nach 1933, die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, die Folgen für die jüdischen BremerInnen und der Umgang mit den Tätern nach Kriegsende.

Dieses Projekt konnte durch die Unterstützung der DGB-Jugend, der GesamtschülerInnen-Vertretung und dem Staatsarchiv Bremen umgesetzt werden.

Die Broschüre ist erhältlich bei der DGB-Jugend, im Infoladen und beim Golden Shop oder als Download.

INFO


1 Antwort auf „Novemberprogrom 1938 in Bremen“


  1. 1 Novemberprogrom 1938 in Bremen II « end of road Pingback am 22. Oktober 2013 um 16:41 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.