Angriff auf Polizeiwache

gefunden bei INDYMEDIA

in bremen ist seit gesten die polizeistation nähe bürgerpark (schwachhausen) in neuem glanz erschienen. gebäude und polizeifahrzeuge wurden von unbekannten mit farbe beworfen. an der außenfassade ist außerdem zu lesen: „innenministerkonferenz (imk) 2.12. blockieren, sabotieren. wir sind auch da! bullenwachen zu baulücken!“

bei einem direkt vor dem eingang der wache parkenden polizeiauto ist scheinbar noch der lack angegriffen worden.
die ganze aktion bezieht sich offensichtlich auf die am 2. dezember in bremen stattfindende innenministerkonferenz.

In Bremen tauchte zu der Aktion das folgende bekenner_innenschreiben auf:

Vom 2. – 4.12. findet in Bremen die Innenministerkonferenz der Bundesländer statt. Wir nehmen dies zum Anlass, unsere Kritik an den repressiven Strukturen der herrschenden Verhältnisse deutlich zu machen. Aus diesem Grund haben wir die Bullenwache am Bürgerpark in der Nacht auf den 24.11. symbolisch angegriffen.
Die Bullen schaffen keine „Sicherheit“, sondern erzeugen und stabilisieren ein System, das auf der Unterdrückung der Mehrheit der Menschen basiert. Nicht „unsere Sicherheit“ ist ihr Ziel, sondern Kontrolle durch Überwachung und Repression. Auch der Werbeslogan der Bremer Bullen „Wir sind ganz in Ihrer Nähe“ ist eine Drohung. Menschen erfahren das alltäglich durch die ständige Präsenz der Bullen und des Militärs im öffentlichen Raum, Demoverbote, willkürliche Kontrollen und Festnahmen, sowie massive Sammlung und Speicherung persönlicher Daten, etc. Auch der staatliche Rassismus, der sich in Lagerpolitik, Asyl- und Bleiberechten, Abschiebungen usw. manifestiert, ist Ausdruck und Folge der von der Innenministerkonferenz und anderen tagtäglich praktizierten Politik. Dabei dient die Maschinerie der staatlichen Sicherheitskräfte dazu, das Gewaltmonopol der herrschenden Kräfte zu sichern, in dem sie Menschen demütigen, misshandeln, verletzen und sogar töten.
Dies werden wir niemals hinnehmen!

Feuer und Flamme der Repression!!
Seid aktiv und kreativ, bleibt in Bewegung!!
Kein Friede mit den herrschenden Verhältnissen!!
Wir sind auch in Ihrer Nähe!!!


1 Antwort auf „Angriff auf Polizeiwache“


  1. 1 Brandanschlag auf Dienstwagen des Innensenators « end of road Pingback am 01. Dezember 2009 um 22:09 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.