Ausweisung nach 40 Jahren?

Die Bremerhavener Ausländerbehörde ließ einer 73-jährigen Frau mit türkischem Pass, die schon seit 40 Jahren in Deutschland lebt, einen Brief zukommen, in dem eine Ausweisung bis zum 05. Januar 2010 in die Türkei in Aussicht gestelle werde.
Der Grund dafür ist, dass die Frau im Jahr 2007 einige Zeit in der Türkei lebte, da sie sich bei diesem Aufenthalt eine Linderung des Krebsleidens ihres Ehemannes versprach. Die beiden wussten nicht, dass das Aufenthaltsrecht vorsieht, „dass Ausländer ausgewiesen werden können, wenn sie ein halbes Jahr oder länger durchgehend nicht in Deutschland waren.“
Nun droht also eine Ausweisung.
Abschiebung
Foto von Radio Bremen

buten un binnen Beitrag zum Thema