Freiraum bleibt erhalten!

Gute Nachrichten vom Bremer Uni-Campus: Das Gebäude „GW3″ bleibt den StudentInnen weiterhin als Freiraum erhalten.
Das GW3 bleibt zwar nicht in der Form erhalten, wie es heute noch steht. Als Entgegenkommen gegenüber der Universitätsleitung wurde sich aber bereiterklärt, den alten Standort zu verlassen und nur einige Meter entfernt ein neues, größeres und sowieso viel cooleres GW? zu bauen. Und da es nie der Wunsch war, das alte Haus aufzugeben, sondern damit der Unileitung einen ziemlich großen Gefallen entgegen gebracht wird, sollen und werden diese auch für den entstehenden Ärger und die Kosten aufkommen.

GW3 BLEIBT!

Konkret bedeutet das:
1. Das neue ist wie das alte GW3 selbstverwalteter Freiraum, d.h. das GW3-Plenum, und nur das, entscheidet über das, was am und mit dem GW3 passiert. Weder die Unileitung noch irgendeine andere Stelle hat Einfluss auf Gestaltung, Programm, Inhalt oder irgendeinen anderen Aspekt dieser Hütte.
2. Die GW3-Initiative erhält 5000 Euro zur Verfügung, um daraus alle entstehenden Kosten des Neubaus begleichen zu können. Über die Mittelverfügung entscheidet allein das GW3-Plenum, die Uni verwaltet dieses Geld für 5 Jahre um auch später anfallende Kosten daraus decken zu können.
3. Da die Unileitung aus versichrungstechnischen Gründen an einer höheren Stabilität des Hauses interessiert ist, wird sie über die 5000 Euro hinaus für ein ca. 35m2 großes Fundament für den Neubau aufkommen.
4. Das GW3 räumt den alten Platz und zieht etwa 50m weiter in Richtung Mensa/Prüfungsamt, sodass die Baupläne des Campusparkes uneingeschränkt umgesetzt werden können.
5. Das neue GW3 wird mit einer eigenen Stromversorgung ausgestattet. Die Uni ist für die Begeichung der Stromrechnung von bis zu 50 Euro monatlich verantwortlich.
6. An die Stelle des alten GW3s wird eine Gedenkplakette in Erinnerung an die Geschichte dieses Hauses angebracht.

So weit, so gut – jetzt müssen praktische Schritte folgen.

Am DIENSTAG, den 12.01.2010 wird ein großes GW3-Plenum zur Planung der Zukunft des
GW3s stattfinden.
TREFFPUNKT: 13:00Uhr, Konferenzraum auf der AStA-Etage (Glashalle, 3.Stock)

weitere Infos auf der Seite des GW3 [hier]


4 Antworten auf „Freiraum bleibt erhalten!“


  1. 1 genervter linksradikaler 07. Januar 2010 um 21:45 Uhr

    dann muss ich die scheiß-hütte doch selber abreißen. ich kanns nich mehr hören!
    das gw3 is ne holzhütte – kein freiraum!

  2. 2 de unstudierbare 09. Januar 2010 um 0:53 Uhr

    gw3 plenum am 12.01.10, um 13h, asta

  3. 3 Schön 11. Januar 2010 um 1:49 Uhr

    Dann gehts mal auf, Möbel Kaufen

  1. 1 GW3 – AKTUELLER STAND « end of road Pingback am 08. April 2010 um 22:56 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.