DVU bei Bürgerschaftswahl

Nach eigenen Angaben plant die rechtsextreme DVU, trotz ihrer finanziellen Misere, bei den Bremer Bürgerschaftswahlen im kommenden Jahr teilzunehmen. So prahlt der Verband damit rum, dass man in Bremen und Bremerhaven „über eine starke Mannschaft“ verfüge. Ein Erfolg in Bremerhaven könnte nach dem Landeswahlgesetz auch den Einzug in die Bremische Bürgerschaft bedeuten. Der Kreisvorsitzende der DVU in Bremerhaven Rudolf Bargmann stellte in Aussicht, bis zu 100 000 Euro für den Wahlkampf von seiner Partei erhalten zu können.