Den Kampf gegen…

… jeglichen Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus führen, gerade auch in den Gewerkschaften!

„Ganz klar, wenn es Proteste gegen Nazis gibt, dann beteiligen sich zusammen mit Antifas immer wieder auch Gewerkschafterlnnen der DGB-Gewerkschaften, U. a. aus der IG BAU, IG Metall, ver.di und GEW. Zumeist sind es lokale Gliederungen und vor allem auch junge Gewerkschafterlnnen. Ja, es gibt sogar ab und an unter dem Einfluss engagierter Gewerkschafterlnnen „zentral“ organisierte Seminare und Konferenzen „gegen rechts“ usw. (denen trotz schön klingender Sonntagsreden ,,gegen rechts“, gegenwärtig immer mehr der Geldhahn zugedreht wird). Aber das ist nicht die ganze Wahrheit. Von Seiten der Gewerkschaftsführung und ihren Organen werden gleichzeitig in großem Maßstab zentral und gezielt Positionen gepuscht, die selbst „rechts“, die nationalistisch, chauvinistisch und antisemitisch sind – und dies gegen teilweise massive Kritik von innerhalb und außerhalb. Auf der gewerkschaftskritischen Internetplattform „labournet“ ist eine Fülle von Beispielen zu finden. Drei wollen wir näher vorstellen. (…) Die Beispiele sind alarmierend. Das zeigt vor allem der größere politische Zusammenhang, in dem sie stehen. Den Herrschenden in Deutschland liegt heute viel daran, mit deutsch-chauvinistischen, rassistischen und antisemitischen Verhetzungskampagnen Kämpfe der Arbeiterlnnen für ihre eigene berechtigte Interessen zu verhindern, zunichte zu machen bzw. reaktionär umzudrehen. Mittels der Ideologie der „Volksgemeinschaft“ wird für den Schulterschluss mit ,,unseren“ deutschen Kapitalisten getrommelt, um ,,deutsche Interessen“ zu verteidigen, in Afghanistan und anderswo…“

komplettes Flugblatt der „Gewerkschafterlnnen und Antifa gemeinsam gegen Dummheit und Reaktion“ als pdf-Datei [hier]


1 Antwort auf „Den Kampf gegen…“


  1. 1 Twitter Trackbacks for Den Kampf gegen… « end of road [blogsport.de] on Topsy.com Pingback am 20. April 2010 um 12:04 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.