Archiv für Mai 2010

Internetzensur an Schulen

Die Bremer Schulbehörde (Behörde der Senatorin für Bildung und Wissenschaft) sperrt inzwischen an allen Bremer Schulen den Zugriff auf Antifa-Seiten. Der Server für das Internet der Bremer Schulen, auf dem auch das Blockscript läuft, wird von der Schulbehörde betrieben. Der Filter läuft mit zwei verschiedenen Methoden:
- Blacklist: in Listen werden manuell zu blockierende Seiten eingeordnet (hier ist auch antifa.de gelandet)
- Wortfilter: beispielweise wenn auf einer Seite, das Wort „Sex“ vorkommt wird diese gesperrt. Dumm nur, dass dann Seiten mit dem Wort Extremismu“sex“perte auch gesperrt werden.

IMK Hamburg

no-imk.blogspot.com

Farbe gegen Gebäude des DLR

Am Pfingstmontag wurde das Gebäude des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums (DLR) in Bremen mit Farbeiern beworfen.
Dem DLR wird vorgeworfen, die militärische Hochrüstung des Weltraums zu befördern und mt der Neuausrichtung der Satellitentechnologie als Erdüberwachungsinstrument wichtiger Zuarbeiter etwa für die aggressive EU-Flüchtlingsabwehr zu sein.
In Bremen gibt es seit einiger Zeit Diskussionen über den Anteil von Bremer Rüstungsfirmen an dieser Übewachungstechnologie.
Im Gebäude des DLR befindet sich auch das CEON, ein Büro, mit dem die Landespolitik möglichst viel Raumfahrtaufträge von der EU nach bremen holen will.
Leider liegen keine Fotos der Aktion vor.

„Antispe“-Nazis in DEL

Sechs Neonazis haben am Wochenende in Delmenhorst während einer Aktion des Tierschutzvereins Werbung für die Antispeziestischen Aktion gemacht. In einem Text warben die Nazis, darunter Mario Alexander Müller, Kevin Boeck, Marcel Hesse, Stefan Rabe und Amrei Komotzki, für die „Befreiung von Mensch und Tier“, denn Umweltschutz sei ja Heimatschutz.
Suspekt ist das Auftreten der Neonazis, die sich als angebliche TierschützerInnen präsentieren möchten. Der für die Flugblätter als Verantwortlicher eingetragene Neonazi, Julian Monaco, isst nicht nur Fleisch, sondern beteiligte sich noch nicht einmal an der Aktion. Amrei Komotzki betonte noch vor wenigen Monaten über eine “vegetarische” oder “vegane” Lebensweise zu “lachen”. Marcel Hesse lebte kurzzeitig vegan, griff jedoch immer wieder zu Fleisch- oder tierischen Produkten, erzürnte so Obernazi Mario Müller, wurde gruppenintern gemobbt und lebt jetzt quasi regelmäßig “vegetarisch”. Andere TeilnehmerInnen, wie z.B. der ehemalige Autotuner Stefan Rabe, wollten bis vor kurzer Zeit nichts von “Tierschutz” wissen. Und schon garnicht von einer “vegetarischen oder veganen” Lebensweise.

Währenddessen relativiert der Delmenhorster Oberbürgermeister de La Lanne (SPD) weiterhin fleißig das Treiben der Neonazis, indem er immer wieder betont: „Egal ob von rechts oder von scheinbar links – Gewalt lehnen wir ab“ (de La Lanne bei der Vorstellung von Plakaten für den städtischen Zivilcourage-Preis).

(mehr…)

end of road (-runner)

mal wieder etwas aus DEL

Am Dienstag, 18.05.2010, kam es in Düsternort gegen 00.05 Uhr zu einer Sachbeschädigung in Verbindung mit einer Körperverletzung. Unbekannte hatten einen Pflasterstein durch eine Scheibe geworfen und hierbei den Wohnungsinhaber getroffen. Das Haus ist in der Vergangenheit bereits öfter Ziel von Sachbeschädigungen geworden, da es von einer Person bewohnt wird, die der rechte Szene angehört.

Quelle: Polizeipresse Delmenhorst

GW x – Neues vom GW 3

Zusammenfassung vom Plenum am 19.05.2010 und NEUES
Also bisher hat sich noch nicht besonders viel geändert. Der Bau des neuen Freiraumes an der Uni Bremen kann noch nicht beginnen. Das Fundament soll aber bald gegossen werden (Zeitpunkt noch nicht genannt). Ebenfalls ist ein Großteil des vereinbarten Betrages noch immer nicht bei uns angekommen.
Da es aber bald losgehen wird, ist es wichtig, dass wir für diesen Zeitpunkt genug Leute mobilisieren können, um einen schnellen Aufbau zu gewährleisten. Deshalb wird das nächste große Plenum, sobald feststeht, wann gebaut werden kann, mit großer Wahrscheinlichkeit im Infoladen stattfinden. Wir werden hier und auf anderen Ebenen dies aber nochmal genauer ankündigen.
Der Termin für Mittwoch bleibt bis dahin bestehen. Das bedeutet, es findet jeden Mittwoch ab 13 Uhr ein Bau-Plenum statt, in dem das Bauprojekt besprochen und geplant wird.
Einigen wird sicher auffallen, dass der Begriff “GW3″ nicht mehr so häufig gebraucht wird. Das liegt daran, dass wir uns entschieden haben, dem neuen Projekt einen neuen Namen geben wollen, der weniger mit den Unistrukturen zu tun hat. Falls ihr interessante Vorschläge habt, kommt gern zum Plenum! Ein weiterer Punkt, der kommende Woche besprochen wird ist die Planung und Umsetzung der Materialbeschaffung. Ebenfalls sollte über die Organisation und öffentlichkeitswirksame “Verbreitung” der Vokü gesprochen.
Wir freuen uns immer über jede_n (neue_n) Teilnehmer_in.

gw3.allesfüralle.de

Antifa & Männlichkeit II

Da das geplante Seminar zu Antifa und Männlichkeit [info] schon ‚ausgebucht‘ ist, haben wir einen zweiten Termin geplant. Für alle die sich noch nicht angemeldet haben gibt es die Möglichkeit am 29.5. (13-20uhr) das Seminar zu besuchen. Allerdings hängt der zweite Termin davon ab, ob sich genügend Leute finden also solltet ihr euch schnell anmelden.
(per mail an: bremen[ät]avanti-projekt.de)

(mehr…)

2. Verhandlungstag zum Christival

Am 10. Juni 2010 geht es weiter, vor dem Bremer Verwaltungsgericht!
Der Zweite Verhandlungstag in Sachen: Polizeieinsatz während der Christival-Proteste, geht in die zweite Runde .
Weitere Infos sollen bald unter antirep25.noblogs.org folgen. Wir halten euch natürlich auch hier auf dem Laufenden.

Infos zum ertsen Verhandlungstag [hier]
Infos zur Klage [hier]

Hildesheim blockieren!

Infos unter nazisblockieren.tk