DVU-Kundgebung in Wildeshausen verhindern!

Wie die rechtsextreme DVU-Niedersachsen auf ihrer Internetseite vermeldet, will die DVU am 31. Juli in Wildeshausen eineKundgebung durchführen. Nach drei Kundgebungen in Schleswig-Holstein, wollen Hans-Gerd Wiechmannund Christian Worch nun Niedersachsen „beglücken“.


3 Antworten auf „DVU-Kundgebung in Wildeshausen verhindern!“


  1. 1 DIE LINKE. Oldenburg-Land 28. Juli 2010 um 21:36 Uhr

    Verpflegung für Gegendemonstranten am 31.07. in Wildeshausen
    „Nach der Demo sollte uns keiner hungrig verlassen“, meint Kreszentia Flauger (MdL) und stellt ihre Büroräume in der Sögestraße 10 für eine Verpflegungsstation zur Verfügung. Ab ca. 13:00 Uhr werden dort dann 100 Portionen Erbsensuppe und Würstchen ausgegeben. Mineralwasser ist natürlich ebenfalls reichlich vorhanden.

    Tina Flauger freut sich auf viele Besucher, welche sich aktiv für ein friedvolles und tolerantes Zusammenleben in Wildeshausen eingesetzt haben, und hofft, dass sich auch so eine Art Nachbetrachtung bzw. Kritikmanöver der TeilnehmerInnen beim Essen ergibt.

  1. 1 DVU weghauen « end of road Pingback am 15. Juli 2010 um 22:33 Uhr
  2. 2 Morgen: DVU-Kundgebung verhindern « end of road Pingback am 30. Juli 2010 um 13:52 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.