Veranstaltung von Bremer Friedensorganisationen

Presseinformation 29. Juli 2010

Friedensorganisationen erinnern an 65. Jahrestag von Hiroshima und Nagasaki

Das Bremer Friedensforum erinnert gemeinsam mit der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, IPPNW und der Initiative „Nordbremer gegen Krieg“ mit einer Mahnwache an den 65. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki. Die Aktion findet am Freitag, 6. August, in der Zeit von 12 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz statt. Die Teilnehmer der Mahnwache werden gebeten, Blumen mitzubringen, um das Friedenszeichen auf dem Marktplatz auszulegen.
Ansprachen halten der Journalist Gerhard Kromschröder und Stephan Kette von IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges), der kürzlich anlässlich der Überprüfungskonferenz des Atomwaffen-Nichtverbreitungs-Vertrags in New York weilte. Durch die Veranstaltung führt Eva Böller vom Friedensforum.

checkt: bremerfriedensforum.de


2 Antworten auf „Veranstaltung von Bremer Friedensorganisationen“


  1. 1 sven 04. August 2010 um 13:44 Uhr

    Etwas offtopic:
    Zur Debatte um den Antisemitismus bei Aktionen des Friedensforums gibt es hier einen neuen Artikel:
    http://partyzionist.blogsport.eu/2010/08/03/antisemitismus%C2%B4-eine-erfindung-der-zionisten-ein-bremer-friedensfreund-deckt-auf/

    Dürfte auch für Euch und Eure Leser_innen interessant sein, da die Debatte ja teilweise auch auf Eurem Blog lief. Posten?
    Peace ;-)
    (Hätte auch eine Mail mit dem Hinweis an Euch geschrieben, aber irgendetwas hat da gehackt…)

  2. 2 nina 05. August 2010 um 12:13 Uhr

    Seltsam, dass Ihr hier immer noch Veranstaltungen vom Bremer Friedensforum bewerbt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.