Ein Nachmittag an der Schlachte (Sonntag, 3.10.)

Am Sonntag Nachmittag den 3.Oktober 2010 sammelte sich eine kleine Gruppe um zwei Transparente mit den Aufschriften „Grenzen auf, überall“ und „BRD? NEE!“ an der gegenüberliegenden Seite der Schlachte zu entrollen. Die Transparente waren für die BesucherInnen der Kneipen, den SpaziergängerInnen, sowie den vorbei fahrenden Booten gut lesbar.
Die Polizei ließ sich, trotz vorbei fahrender Polizeiboote, lange Zeit nicht blicken, woraufhin das eine Transpi an der Fußgängerbrücke (von der Wilhelm-Kaisen-Brücke und Schlachte aus lesbar) aufgehängt wurde.
Die Personen machten mit lautstarken Rufen wie „No Border, No Nation – Stop Deportation“, „Nazis morden der Staat schiebt ab, dass ist das gleiche Rassistenpack“ oder „Abschiebung ist Folter, Abschiebung ist Mord – Bleiberecht für Alle – Jetzt sofort“ auf sich aufmerksam, worauf nach einiger Zeit wartens die Polizei über die beiden Brücken links und Rechts der Gruppe anrückte. Die beschlagnahmten das aufgehängte Transparent und setzten sich in Bewegung zu den Personen, die daraufhin
ruhig alles einpackten und Richtung Neustadt verschwanden.

Bei den Schlachte BesucherInnen stoß die Aktion eher auf Unverständnis, als auf Zustimmung. Von den vorbei fahrenden Schiffen winkten einige Leute. Zitat von einem Schlachte Besucher: „Die sind ja überall!“


2 Antworten auf „Ein Nachmittag an der Schlachte (Sonntag, 3.10.)“


  1. 1 paul 05. Oktober 2010 um 21:48 Uhr

    Ich bin während der Transpi-Aktion an der Schlachte vorbeigelaufen und war begeistert.
    Keine Randale ohne (politische-)Botschaft, sondern ein Spruch der von der Stadt hätte kommen können: „Grenzen auf überall“

    Nachdem ich mich mit Politik auseinander gesetzt habe, habe ich auch meine Problemchen mit Nation und Kapital. Aber ich bin nicht auf die Demo gegangen, weil mir die Stimmung zu aggressiv war.
    Solche Aktionen braucht es viel mehr, neben Diskussionen die einfach mal alles in Frage stellen(bei den meisten Politdiskussionen wird nur auf Grundlage des jetzigen Systems diskutiert)!

  2. 2 Paulchen Panther 05. Oktober 2010 um 23:44 Uhr

    Find ich super, dass dir die Aktion gefallen hat.
    Das nächste Mal, wenn dir eine Aktion gefällt, könntest du ja vielleicht spontan mitmachen. Wir hätten uns sehr über spontane Beteiligung gefreut ;-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.