Unsere Bullen bleiben hier – und wenn nicht ihr Pech

In den frühen Abendstunden fand heute in der Bremer City eine spontane Soli-Demo gegen den Castor-Transport nach Lubin, gegen Atomtransporte überall und für die Stillegung aller Atomanlagen in der Milchstraße (mindestens) statt.
Die Demonstration führte vom Wall über die Domsheide, vorbei am (Weihnachts-) Markt und durch die Obernstraße. Auf Höhe der Papenstraße machten die knapp 50 Leute kehrt und liefen zurück in Richtung Wall. Von dort ging es ins Viertel, wo sich die Demo dann auflöste.
Mit etlichen Flyern und einem kurzen Redebeitrag wurden Passant_innen über die Anliegen der Demonstrierenden aufgeklärt. Die anwesende Samba-Band sorgte währenddessen immer wieder für gute Stimmung. Den paar herbeigeeilten Bullen gelang es nicht, die Demonstrierenden von ihrem Tun abzuhalten.

Grüße an alle, die sich dem Castor-Transport nach Lubmin entgegenstellen!
Gegen die Spaltung von Mensch und Atom – Für die soziale Revolution!

Bericht auf indymedia