NPD-Kundgebung am Samstag verhindern!

kopiert bei bremer-schattenbericht.com

Die NPD hat für den kommenden Samstag, den 23. April 2011, ab 12 Uhr erneut eine Kundgebung in Bremen angemeldet. Die Versammlungsbehörde prüft derzeit noch die Anmeldung der braunen Partei.

Thematisch bezieht sich die NPD mit ihrer Anmeldung auf den aktuellen Verfassungsschutz-Bericht des Landes Bremen. In diesem berichtet der hanseatische Inlandsgeheimdienst nicht nur über die NPD, sondern auch über “Islamismus in Bremen”. Unter Beobachtung stehen dabei unter anderem ein Verein am Hauptbahnhof im Breitenweg und in der Seewenjestrasse in Bremen-Gröpelingen. Das Thema passt der NPD in ihr rassistisches Wahlprogramm. So forderte sie die “Abschaffung des Asylrechts” und hetzt mit dem Schlagwort “Überfremdungspolitik” gegen “Fremdstämmige”. In einem internen Papier verlangt sie, mit Bezug auf die Islamisten, ein “konsequentes Vorgehen” gegen diese “abnormalen Zustände”. Als “Arbeitsscheue, Abnormale oder Asoziale” wurden bereits im Nationalsozialismus alle bezeichnet, die nicht in das Weltbild der “NS-Volksgemeinschaft” passten.

Die NPD will in den nächsten Wochen vermehrt Wahlkampfhelfer aus anderen Bundesländern in Bremen einsetzen. Der Wahlkampf soll intensiviert werden. Der NPD-Spitzenkandidat für den Wahlbereich Bremen-Stadt, Matthias Faust, hatte bereits bei der Kundgebung am 9. April angekündigt mehr Präsenz zeigen zu wollen und “jedes Wochenende öffentlichkeitswirksame Aktionen durchzuführen”. Zuletzt war der NPD-Aktivist, Thorsten Schibblock, dabei am Rande der Kundgebung gegen unliebsame Pressevertreter handgreiflich geworden.

  • Keinen Meter: Sa., 23.04., 10h, Keinen Meter der NPD
  • Keinen Meter: Samstag. Früh. Am Start. – Aktuelle Informationen zum 30.4.
  • taz: 1. Mai jetzt im April
  • Weser-Kurier: Werder will NPD-Politiker ausschließen
  • antifa-bremen.org: Ausblick: rechter Bremer Wahlkampf 2011

  • 4 Antworten auf „NPD-Kundgebung am Samstag verhindern!“


    1. 1 Walter 21. April 2011 um 15:22 Uhr

      Bremer Schattenbericht schreibt:
      NPD in Gröpelingen
      Die NPD hat ihre Kundgebung am kommenden Samstag in Bremen-Gröpelingen angemeldet.

      (Quelle: http://bremer-schattenbericht.com/)

    2. 2 g-town 22. April 2011 um 0:36 Uhr

      Die NPD schreibt von der Sewenjestraße 77 in Gröpelingen, das klingt nicht gerade erfolgsversprechend.

    3. 3 emanuela 22. April 2011 um 13:07 Uhr

      endstation recht entlinken!

    4. 4 huchtinger 25. April 2011 um 13:03 Uhr

      Auch in Huchting taucht vermehrt NPD Prpaganda in den Briefkästen auf, zusammen mit unzähligen Aufkleber von NPD/JN und dem „Tag der deutschen Zukunft“ Auch waren hier schon Plakattrupps unterwegs. Aber nur vereinzelt und nicht so massiv wie in der Vahr.

    Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.