Erneut Brandanschläge auf NPD-Fahrzeuge

In der Nacht zum heutigen Donenrstag sind erneut zwei Brandanschläge auf die Fahrzeuge zweier NPD-Mitglieder verübt worden. Die NPD schreibt, dass es sich bei den Fahrzeugen um das Auto des NPD-Landesvorsitzenden Horst Görmann in Bremerhaven und um „den PKW eines bekannten Bremer Aktivisten“ handele.
Dies ist somit das dritte Mal, dass Fahrzeuge der Nazis im Vorfeld der Wahlen zur Bürgerschaft in Bremen angezündet wurden.
Vorherige Anschläge:

  • 28. April: Es wird heiß für die NPD
  • 06. März: Roller von NPD-“Aktivist“ abgefackelt

  • 1 Antwort auf „Erneut Brandanschläge auf NPD-Fahrzeuge“


    1. 1 12. Mai 2011 um 20:26 Uhr

      Bevor hier jetzt der_die erste kommt und die Brandanschläge in Salzwedel (siehe Artikel davor) gegen das autonome AZ und die Brandanschläge gegen die scheiss Nazis vergleicht:

      Ein grundlegender Unterschied von Nazigewalt zu antifaschistischer Arbeit liegt im Motiv der politischen Betätigung. Während Arbeit gegen neofaschistische Bewegungen im Allgemeinen eine Ausweitung von Freiheitsrechten beabsichtigt, also potentiellen Opfern extrem rechter Gewalt „Räume“ verschaffen will, will die extreme Rechte „Räume“ eingrenzen, Freiheitsrechte abbauen. In Funktion, Ideologie und Praxis muss also eine grundlegende Differenz zwischen Antifaschismus und Anti-Antifa konstatiert werden.

    Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.