Häuflein Elend

Am Freitag, den 13. Mai 2011, fand in Bremen-Vegesack, in der Nähe des Hotels “Strand­lust” eine Kund­ge­bung der NPD statt.

Die ersten Fotos der Nazis sprechen für sich:

[Hier] gibt es einen Bericht von antifa-bremen.org


5 Antworten auf „Häuflein Elend“


  1. 1 egal 16. Mai 2011 um 12:28 Uhr

    kleine anmerkung: beim posten von bildern diese vorher neu speichern und sicher gehen dass keine meta daten mehr enthalten sind. (kameramodell etc.) ist zwar eine kleinigkeit, aber der aufwand ist ebenfalls nicht sonderlich groß und je weniger infos rausgehen desto besser.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Exchangeable_Image_File_Format#Beispiel_von_Exif-Daten_aus_einer_Canon_EOS_50D

  2. 2 endofroad 16. Mai 2011 um 16:16 Uhr

    Anmerkung zu „egal“

    Das sehen wir als Aufgabe derer, die uns die Fotos schicken. Zumindest dann, wenn keine Bitte zur Löschung der Metadaten vorliegt.

    Aber trotzdem vielen Dank für den Hinweis!!!

  3. 3 lalelu 16. Mai 2011 um 16:44 Uhr

    Die Exif-Daten zu löschen geht u.a. mit dem „Stripper“ >> http://www.chip.de/downloads/JPEG-amp-PNG-Stripper_36774505.html

  4. 4 phil yo 16. Mai 2011 um 17:00 Uhr

    das tut einen ja schon fast (nicht!) leid

  5. 5 burger mit wurst 16. Mai 2011 um 22:58 Uhr

    die „biw“ wollen am 19.05. in der strandlust eine offene diskussion „ist multikulti gescheiert?“ mit dem rechtspopulisten/-publizisten udo ulfkotte ( http://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Ulfkotte ) veranstalten. die antwort der „biw“ auf die selbstgestellte frage steht schon schon fest: „BIW gegen unkontrollierte Zuwanderung und Multikulti,…Begrenzung und Steuerung des Zuzugs…“ (aus: http://www.biw-bremen.de/cms/?d=ziele )

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.