NPD im Hofbräuhaus Bremen

kopiert vom Bremer Schattenbericht

Das Hofbräuhaus Bremen war voller Gäste am Mittwochabend. Mitarbeiterinnen in zünftigen Dirndln servierten bayrische Spezialitäten und Bier in Maßkrügen an die zahlreichen – auch internationalen – Besucher. An diesem Abend trafen sich dort auch rund 20 Anhänger der “Nationaldemokratische Partei Deutschlands” (NPD).

Vielleicht lockte die braune Partei der “Enten Mittwoch” des Hofbräuhauses: “1/2 Ente mit Blaukraut und Kartoffelknödel für 9,90€”. Wahrscheinlich ging es der NPD eher darum, vermelden zu können sie hätten sich unbemerkt in der Bremer Innenstadt getroffen. Denn nur wenige hundert Meter weiter hielten die Parteien “Die Linke” und “Bündnis 90/Die Grünen” zu dieser Zeit ihre Wahlkampfkundgebungen ab. Bereits kurz nach dem Eintreffen der ersten NPD-Aktivisten um 19 Uhr fuhr die Polizei vor dem Gebäude vor. Anwesend waren neben dem Spitzenkandidaten Matthias Faust der Landesvorsitzende Horst Görmann und die NPD-Kandidaten Karlo Ronstadt, Dirk Lampe, Gabriela Yardim sowie ein Sascha Humpe – wie immer mit Bierglas in der Hand. Auch waren Benjamin Brodnicki, Louisa Yardim, Markus Privenau, Andreas Hackmann, Thorsten Schibblock samt Gattin sowie die Wahlkampfhelfer aus Thüringen im Hofbräuhaus anwesend. Der Bremer Geschäftsmann, Jan-Hinnerk Cappelmann, war diesmal nicht mit von der Partie. Die braunen Kameraden tranken und aßen, Reden wurden an diesem Abend nicht gehalten. Kurz nach 21 Uhr wurden die NPD-Aktivisten dann von zwei Taxis abgeholt. Am Rande tauchte auch Jörg Wrieden auf. Eine Gruppe um Faust stieg in sein Auto im Schoor ein und brauste davon. Unter einer großen Sonnenbrille versuchte sich Hans-Joachim Varnhorn zu verstecken, der der NPD im Jahr 2009 eine Spende von 8€ (!) überließ. Auf Nachfrage teilte eine Angestellte des Hofbräuhauses mit, sie habe “kein Problem mit der NPD, solange diese kein Ärger machen”. Für sie seien es Gäste wie jede andere auch.


1 Antwort auf „NPD im Hofbräuhaus Bremen“


  1. 1 Info 19. Mai 2011 um 16:20 Uhr

    Bremer Schattenbericht schreibt auch:
    NPD-Wahlkampfmobil
    Die NPD fährt zur Zeit mit ihrem “Wahlkampfmobil” durch Bremen und Bremerhaven. Mit Lautsprecherdurchsagen während der Fahrt versucht die braune Partei WählerInnen für sich zu gewinnen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.