Auto von NPD-Spitzenkandidat abgefackelt

gefunden in der NORDSEE-ZEITUNG

Kurz nach der Bremer Bürgerschaftswahl ist das Auto des NPD-Spitzenkandidaten für Bremerhaven, Jens Pühse, in Flammen aufgegangen. Anwohner hatten das Feuer in der Nacht zum Montag in der Seestadt bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. «Wir ermitteln in alle Richtungen», sagte ein Polizeisprecher. Es sei möglich, dass es sich um eine politisch motivierte Brandstiftung handele. «Es kann aber auch einfach Zufall sein.» In den vergangenen Wochen hatten im Land Bremen mehrere Autos von NPD-Funktionären gebrannt. In dem Zwei-Städte-Staat war am Sonntag ein neues Landesparlament gewählt worden. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis für den Wahlbereich Bremerhaven kam die NPD auf 2,3 Prozent.


3 Antworten auf „Auto von NPD-Spitzenkandidat abgefackelt“


  1. 1 Nicht Thorsten 23. Mai 2011 um 16:49 Uhr

    Thorsten Schibblock mit seinem Autohaus wirds freuen was hier so in letzter Zeit passiert…

  2. 2 bhaven 23. Mai 2011 um 21:59 Uhr

    tja so läuft es in bhaven…

    http://www.youtube.com/watch?v=ckYHnG6WIfs

  1. 1 Brandanschläge in Bremerhaven – Wieder drei Autos in Brand gesetzt « end of road Pingback am 12. Juni 2011 um 16:11 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.