Kundgebung in Delmenhorst am 27.06.2011

Die Stadt Delmenhorst (Niedersachsen) plante für den 31. Mai die Abschiebung eines 28jährigen Ashkali aus dem Kosovo nach Serbien – diese Abschiebung konnte dank des massiven Gegenprotests nicht durchgeführt werden. Eine Mahnwache, hunderte Flugblätter, ein eilig initiiertes Unterstützer_innenbündnis aus vielen Einzelpersonen, Verbänden, Parteien und Organisationen, aus Delmenhorst, Bremen, Oldenburg und der gesamten Region, anwaltliches Engagement und – letztlich – eine entschlossene Blockade von 100 Menschen am Termin der Abschiebung, verhinderten die Durchführung. Bereits am Folgetag betonte ein Sprecher der Polizei Delmenhorst, die Abschiebung sei „lediglich aufgeschoben“. Fitim ist also auch weiterhin akut von einer Abschiebung bedroht – und wir machen weiter!

Für den 27. Juni 2011 mobilisieren wir zu einer Kundgebung auf dem Rathaus- und Marktplatz in Delmenhorst. Im Kontext der Kundgebung sollen mehrere Hundert Unterschriften und ein offener Brief vieler Organisationen an Stadt und Verwaltung übergeben werden. Parallel tagen im Rathaus die Fraktionen – mit Redebeiträgen und Flugblättern werden wir auch die Vertreter_innen der Parteien informieren.

Kundgebung: Fitims Abschiebung verhindern!
Montag, 27.06.2011, 16:00 Uhr, Rathaus- und Marktplatz Delmenhorst.

Weitere Informationen und Quelle hier.