SVW: NPD-Funktionär Pühse ausgeschlossen

Bremen. Es ist bereits angekündigt worden, jetzt meldet Werder Bremen Vollzug: Das Präsidium des Vereins hat Jens Pühse ausgeschlossen. Der Beschluss ist laut Werder-Bremen-Pressedienst einstimmig gefallen.

Werder Bremen hatte dem Politiker die Gründe für den Ausschluss auf dem Verein Ende Mai in einer E-Mail mitgeteilt. Der Verein sehe den Sport als verbindendes Element zwischen Nationalitäten, Kulturen, Religionen und sozialen Schichten. Man biete Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen „unabhängig von Abstammung, Hautfarbe, Glaube und sozialer Stellung sowie sexueller Identität“ eine sportliche Heimat. Diese Ziele passten nicht zu den Werten, die Jens Pühse als Funktionär der rechtsextremen NPD vertrete.

Einer Einladung zur Anhörung sei der Funktionär zudem nicht gefolgt, er habe auch nicht schriftlich auf die Ankündigung reagiert, dass er ausgeschlossen werde. Daher sei der Ausschluss am Mittwoch einstimmig erfolgt. (she)

Quelle: Weser Kurier

Dabei war Pühse sich doch, vor der Wahl wohl bemerkt, sehr sicher, dass Werder seiner umwerfenden Antwort nichts entgegen zu setzen habe.
Nach der Wahl ist es für ihn wohl egal gewesen, oh Wunder oh Wunder..