16.07. ein ganz normaler Bremer Samstag (?!)

In Bremen hetzt es sich gut.

In Bre­men nut­zen ver­schie­de­ne Or­ga­ni­sa­tio­nen jede Ge­le­gen­heit, um gegen Is­ra­el mobil zu ma­chen. Nach der Er­stür­mung der Ga­za-​Flot­til­le im Jahr 2010, mar­schier­te bei­spiels­wei­se am 05.​06.​2010 ein brei­tes an­ti­se­mi­ti­sches Bünd­nis gegen den is­rae­li­schen Staat. Dort waren nicht nur die Fah­nen der Hamas zu sehen, son­dern auch is­rae­li­sche Fah­nen, die mit einem Ha­ken­kreuz und der Auf­schrift „Devil“ ver­se­hen waren. „Is­ra­el ist das Pro­blem – Pa­läs­ti­na die Lö­sung“, hieß es auf einem Trans­pa­rent, das von Ak­ti­vis­ten des „Bre­mer Frie­dens­fo­rums“ ge­tra­gen wurde.

1

Aber auch ohne Ga­za-​Flot­til­le gibt es ver­schie­de­ne Or­ga­ni­sa­tio­nen, die sich dem Kampf gegen Is­ra­el ver­schrie­ben haben. Da wäre zum Bei­spiel das „Bre­mer Frie­dens­fo­rum“ und der „Ar­beits­kreis Nord-​Süd“, die durch eine ob­sku­re Boy­kott-​Kam­pa­gne gegen is­rae­li­sche Waren auf sich auf­merk­sam ma­chen. So stan­den die ver­meint­li­chen Frie­dens­freun­de am 10.​03.​2011 vor einem Su­per­markt in Bre­men. Sie hat­ten sich mit Sand­wich-​Pla­ka­ten aus­ge­stat­tet, auf denen zum Boy­kott is­rae­li­scher Waren auf­ge­ru­fen wurde. Diese an­ti­se­mi­ti­sche Ak­ti­on, die in einer ein­deu­ti­gen Tradti­ons­li­nie steht, rich­te­te sich unter an­de­rem gegen den Ver­kauf von „Dat­teln, Blu­men, Trau­ben, Kräu­ter, Cher­ry-​To­ma­ten, Gur­ken, Pa­pri­kas, Avo­ca­dos, Pe­pe­ro­ni und Zi­trus­früch­te“, den „Was­ser­spru­del­be­häl­ter So­da-​Club“ und die „Pro­duk­te der Kos­me­tik­fir­ma Ahava, die Salze, Mi­ne­ra­li­en und Schlamm aus dem Toten Meer ver­ar­bei­tet“.

2

Artikel zu Ende lesen bei reflexion.


1 Antwort auf „16.07. ein ganz normaler Bremer Samstag (?!)“


  1. 1 Erik Sommer 23. Juli 2011 um 12:43 Uhr

    Lasst euch doch bitte doch mal etwas Neues einfallen. das sind doch alles Halbwahrheiten bzw. Lügen, bringt doch nichts, das immer wieder aufzutischen.

    Viele Grüße

    E

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.