Mikro klauen

Für den Zeitraum 26. November bis 17. Dezember plant die aus Bremen stammende Nazi-Hooligan Band Kategorie C – Hungrige Wölfe eine „DEUTSCHE JUNGS- Tour“. Dabei soll am 26. November auch ein Konzert in Bremen stattfinden.
Bereits jetzt warnen die Bremer Bullen „Sportvereine und Betreiber von Vereinsgaststätten vor Anwerbeversuchen der Hooligan-Band“ um Sänger Hannes Ostendorf.


3 Antworten auf „Mikro klauen“


  1. 1 Sie sei 15, hat sie gelogen, sie ist 13. An einem Kuss ist nichts Abscheuliches – abscheulich sind die 5, 10 Sekunden danach, wo Du als Junge deinen Verstand verlierst, dem Mädchen etwas antust, was sie will und nicht will. Das ist Dein Verbrech 05. Oktober 2011 um 21:39 Uhr

    Fortschritt. Beim letzten Konzert war nämlich offenbar nix mit „Besitzer warnen“, sondern mit „lass sie mal in Ruhe – wenn auch nicht zu lange machen – ist für alle Beteiligten die beste Lösung“.

    „Mikro klauen“ wäre natürlich auch gut, so kaputt, das wirklich mal zu versuchen, war aber noch nie jemand. Erfahrungswerte fehlen entsprechend.

  2. 2 Hungriger Wolf 03. November 2011 um 20:10 Uhr

    Schönen guten Abend die Herren.
    Ich finde es höchst interessant, wie hier gegen die Band Kategorie C gehetzt wird…
    Ich denke es gibt weitaus schlimmeres im Leben, wie zB. Verschenkung unserer Steuergelder an die Griechen, oder Pädophile, welche sich ungestört in Deutschland bewegen.

    Warum also die Kraft verschwenden um eine Band, welche KEINE verfassungswiedrigen Texte singt, und deren Konzerte, welche ohne Gewalt & Randale verlaufen, zu verhindern?
    Natürlich werden jetzt einige sagen Boah, voll rechts, viele recht fans, einige der Bandmitglieder haben rechte hintergründe…bla bla….
    Ich persöhnlich kenne viele (rechte) Jugendliche, Die auch Loikemie, Freiwild, 4Promille oder Knorkator hören. Sollte man deren Konzerte nun auch verbieten, weil diese teilw. rechte Fans haben???
    Wer sagt das Wolfgang Petri, Heino oder Bill Kaulitz keine NPD wähler sind? War der 4Promille Gitarrist nicht auch früher bei Störkraft an der Klampfe? Sollte man diese Konzerte nun auch mit polizeigewalt & verschwendung unserer Steuergeldern verhindern?

    Geht es nicht eigendlich um die Musik?

    Und die Musik von KC ist patriotisch, prägt zusammenhalt & Freundschaft, und beschreibt den schönsten Sport der Welt.

    Wenn jetzt wieder jmd mit dem Song Deutschland dein Trikot ankommt, dem Sei gesagtdas dieser Song niemals auf einem Album der Band erschienen isat.

    Sollte man also auch alle onkels hörer als „Nazis“ abstempeln, weil die Onkelz vor zig Jahren einmal Türken raus geschrieben haben??? (welcher übrigens auch nie auf nem offiziellem Albun erschien…

    Aus diesem Grund bitte ich euch ernstgemeinte und Sachliche Antworten zu geben. Ich habe kein Bock auf rumgepöble hier. Ich möchte eure wirkliche Meinung wissen.

    In diesem Sinne
    ein treuer Fan der Band Kategorie C.

  1. 1 Kein Heimspiel für „Kategorie C- Konzert“ « end of road Pingback am 02. November 2011 um 12:57 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.