„vier Rechtsextreme leicht verletzt“

kopiert von radiobremen.de

Auseinandersetzung nach Konzertverbot

In der Bremer Innenstadt ist es am späten Samstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwanzig vermutlich Linksautonomen und mehreren Anhängern der rechten Hooligan-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ gekommen. Laut Polizei wurden vier Rechtsextreme leicht verletzt. Alle Beteiligten konnten flüchten, bevor die Beamten eintrafen.

Die Band „Kategorie C“ hatte zuvor versucht, ein Konzert in Bremerhaven zu geben. Per Eilverfügung stoppte das Bremerhavener Ordnungsamt das Konzert kurz vor Beginn. Nach Polizeiangaben waren bereits um die 100 Anhänger der Band zu dem Veranstaltungsort in der Nähe der Bremerhavener Stadthalle gekommen. Nach dem Verbot waren sie ohne Zwischenfälle wieder abgezogen.

Bereits am Freitag hatte das Stadtamt ein für den Samstag geplantes Konzert in Bremen untersagt. Sowohl das Verwaltungsgericht als auch das Oberverwaltungsgericht hatten dieses Verbot bestätigt. Am Dienstag vergangener Woche hatten in Bremen rund 650 Menschen in Bremen gegen das Konzert demonstriert.

kopiert von radiobremen.de

siehe auch:


1 Antwort auf „„vier Rechtsextreme leicht verletzt“


  1. 1 Hinweis 29. November 2011 um 19:37 Uhr

    Hier gibt es einen Bericht des Bremer Schattenberichts: http://bremer-schattenbericht.com/?p=1804

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.