„Ba­guette de Fran­ce“ schließt offenbar

kopiert von radiobremen.de

Sänger der Band „Kategorie C“ zieht aus

Der Sänger der rechten Bremer Hooliganband „Kategorie C“ macht offenbar seinen Imbiss in der niedersächsischen Gemeinde Lilienthal dicht. Der dortige Bürgermeister Willy Hollatz (Grüne) sagte auf Anfrage von Radio Bremen, seiner Kenntnis nach werde noch in diesem Monat der Mieter der Immobilie wechseln.

Im Dezember 2011 hatte der Sänger der als „rechtslastig“ eingestuften Band die Gemeinde darüber informiert, dass er in seinem Imbiss auch Kleidung und CDs verkaufen wolle. Besorgte Lilienthaler hatten sich daraufhin in einem offenen Brief an den Bürgermeister gewandt. Sie befürchteten, dass der erweiterte Imbiss zu einem Treffpunkt der rechten Szene werden könnte. Der Bruder des Imbissbetreibers hatte in zwei Bremer Läden Kleidung mit rechter Symbolik und Hooligan-Artikel verkauft, hatte das Geschäft aber nach Protesten im Juli 2011 aufgegeben. Ordnungsrechtlich habe man die Erweiterung des Lilienthaler Imbisses nicht verbieten können, so Hollatz. Jetzt löst sich das Problem offenbar von selbst. Ob freiwillig oder auf Druck des Vermieters, ist noch unklar.

Quelle: radiobremen.de

siehe auch: