300 gegen rechte Gewalt in Delmenhorst

Am Samstag, den 4. Februar 2012 haben circa 300 Personen in Delmenhorst gegen rechte Gewalt demonstriert. Dabei führte die Demonstration vom Bahnhof in die Innenstadt, wo es auf dem Marktplatz eine Kundgebung mit Redebeiträgen gab, und wieder zurück zum Bahnhof.
Anlass für die Demonstration waren die Überfälle von Nazis auf alternative Jugendliche in Delmenhorst in der Nacht vom 21. auf den 22. Ja­nu­ar während eine Konzerts der Neo­na­zi-​Hoo­lig­an­band Ka­te­go­rie C – Hung­ri­ge Wölfe. Bei einem der Übergriffe wurde u.a. eine Person lebensgefährlich verletzt [Info].

siehe auch:

Pressespiegel


1 Antwort auf „300 gegen rechte Gewalt in Delmenhorst“


  1. 1 Laut, geschlossen, inhaltlich « Rechte Gewalt stoppen! Pingback am 07. Februar 2012 um 16:14 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.