„450 Tausend Hähnchen pro Minute“

Megaschlachthof in Wietze bei Celle – Risiken und Nebenwirkungen

22. März | 18.30 Uhr | Sielwallhaus

Anfang September ging in Wietze Europas größter Geflügelschlachthof in Betrieb. Wegen einem Mangel an Zulieferbetrieben in der Region konnte der Schlachthof „lediglich“ nur die Hälfte der ursprünglich geplanten 450 Tausend Hähnchen pro Minute schlachten und muss zusätzlich aus den Niederlanden und Dänemark beliefert werden. Die Suche nach Landwirt_innen welche bereit sind für den Schlachthof Zulieferbetriebe zu bauen geht jedoch weiter. Nach den ursprünglichen Plänen des Konzerns Rothkötter sollen 420 Mastanlagen in einem Umkreis von 100 km rund um den Schlachthof in Wietze gebaut werden.
Die Industrielle Tierhaltung, nicht nur in Wietze, bringt viele negative Auswirkungen mit sich: Riesiger Trinkwasser- und Energieverbrauch, Krankheitsrisiken, nicht vorstellbares Leid für für die Tiere, Landraub und Vertreibung von Bäuer_innen in Lateinamerika, …

Jedoch trat durch den Bau des Schlachthofes eine in Niedersachsen so noch nicht dagewesene Widerstandsbewegung gegen Tierfabriken in Erscheinung. In Wietze gründete sich Deutschlands größte Bürgerinitiative gegen Industrielle Tierhaltung, überall dort, wo Mastanlagen gebaut werden sollen, gründen sich Bürgerinitiativen – und diese haben schon mit Klagen und Petitionen so manchen Bau einer Mastanlagen zumindest in die Länge gezogen. Doch auch unabghängige Aktivist_innen beteiligten sich in den vergangenen 2 Jahren immer wieder am Widerstand dagegen, mit spektakulären Aktionen wie z.B. Bauplatzbesetzungen von Schlachthof und Zulieferbetrieben.

checkt veganconnection.blogsport.de


4 Antworten auf „„450 Tausend Hähnchen pro Minute““


  1. 1 plietscher kopfrechner 13. Februar 2012 um 18:25 Uhr

    hallo, denkt bitte mal nach. 450000 hähnchen pro minute, das wären ca. 21 Millionen Hähnchen in einer 8 stunden Schicht. selbst die hälfte davon, von der im text die rede ist, wär ja noch SEHR VIEL. soviele hähnchen kann keine_r essen, zumal das ja nicht der einzigste schlachthof in europa wäre. in dem schlachthof, in dem ich in den 80ern zweimal ferienjob machte, wurden 6 bis 10.000 Puten am Tag geschlachtet.

    und checkt http://www.bauernhoefe-statt-agrarfabriken.de/ oder http://www.abl-ev.de oder http://www.kritischer-agrarbericht.de

  2. 2 xyz 14. Februar 2012 um 12:27 Uhr

    450.000 pro Minute – sorry, aber das ist glaube ich ein Schreibfehler, oder???

  3. 3 Anonymous 16. Februar 2012 um 17:32 Uhr

    Die am 10.02.2010 amtlich veröffentlichten Schlachtzahlen schaffen nun Klarheit:
    27.000 Tiere in einer Stunde
    432.000 Tiere am Tag
    2.592.000 Tiere in der Woche
    134.784.000 Tiere im Jahr.

  4. 4 endofroad 16. Februar 2012 um 18:42 Uhr

    Danke! Fehler geben wir hiermit an die Verfasser_innen weiter!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.