Aufregung in Wilhelmshaven

Achtung! Im Zusammenhang mit dem Epizentrum in Wilhelmshaven bzw. der Antifa Nord möchten wir gerne auf zwei Warnungen [hier] und [hier] aufmerksam machen.

Die Leute des Kommunikationszentrum Epizentrum in Wilhelmshaven wurden Anfang Dezember ’11 vom Bauordnungsamt aufgefordert, das Gebäude sowie das dazugehörige Gelände zu verlassen. Es lägen keine gültigen Bauanträge bzw. -genehmigungen für die Bauwägen und das Erdgeschoss vor. Die Wagen sollten bis zum 31.3.12 entfernt werden.
Dem kamen die Nutzer_innen des Epizentrum nicht nach. Sie gehen nun davon aus, dass sie Repression von Seiten der Stadt erleiden werden und bitten um Unterstützung.


1 Antwort auf „Aufregung in Wilhelmshaven“


  1. 1 nich wichtig 15. Juni 2012 um 3:21 Uhr

    Euer artikel ist Falsch !

    Ihr schreibt:
    „Die Leute des Kom­mu­ni­ka­ti­ons­zen­trum Epi­zen­trum in Wil­helms­ha­ven wur­den An­fang De­zember ’11 vom Bau­ord­nungs­amt auf­ge­for­dert, das Ge­bäu­de sowie das da­zu­ge­hö­ri­ge Ge­län­de zu ver­las­sen.“
    Das ist verkehrt Die Bewohner des Wagenplatzes beim EpiZentrum wurden aufgefordert die wohnnutzung in den Wohn-wagen/mobile einzustellen. Niemand wurde aufgefordert das Gelände zu verlassen. Das geht auch nicht da es zum Glück in unser aller Eigentum übergegangen ist. Auch ist das Gebäude Nutzbar und wird bewohnt. Das Nutzungsverbot von der Stadt musste schon Anfang 2011 zurückgenommen werden.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.