Internationale 1. Mai Veranstaltung

Globaler Widerstand gegen globale Standort-Konkurrenz
…die “Conti” ArbeiterInnen in Mexiko und ihr Kampf gegen die Rationalisierung

1. Mai 2012 | 15 Uhr | Paradox

Wir, ein Zusammenhang kritischer Bremer Beschäftigter, haben 3 Kollegen vom Mexikanischen Continental Reifenwerk in San Luis Potosi zurVeranstaltung nach Bremen eingeladen. Die Kollegen machen zu der Zeit eine Rundreise durch Deutschland.

Die mexikanischen KollegInnen haben vor ein paar Jahren eine eigene unabhängige Gewerkschaft gegründet, die sntgtm (sindicato nacional de trabajadores de general tire mexico), um sich vom Kurs des korrupten gewerkschaftlichen Dachverbandes abzusetzen. Vor 2 Jahren hat die Geschäftsleitung in San Luis Potosti versucht, ihre Gewerkschaft plattzumachen, und mehrere AktivistInnen entlassen, die nun nach einem langen Kampf wieder eingestellt wurden.

Auf Grund der guten derzeitigen Auftragslage gibt es einen Burgfrieden zwischen der „offiziellen“ Gewerkschaft und der Geschäftsleitung, um die brummende Produktion zu bewältigen. Diesem ‘Frieden’ traut die sntgtm aber verständlicherweise nicht, so dass sie dieses Jahr – wie schon einmal – die Möglichkeit nutzen wollen, mit Hilfe kritischer Aktionäre auf der Continental Generalversammlung auf ihre Lage aufmerksam zu machen.

Wir wollen die Veranstaltung als öffentlichen Austausch mit KollegInnen aus Bremen organisieren. Wir wollen die Berichte der mexikanischen Kollegen nutzen, um über unseren eigenen Umgang mit Rationalisierung, Auslagerung und dem Kurs der DGB Gewerkschaften dazu zu diskutieren – denn:

„Ein Angriff auf Eine(n) ist ein Angriff auf Alle!“

veranstaltet von Bremen macht Feierabend, IWW Wobblies Bremen, FAU Bremen