Neujahrsempfang der Bundeswehr

kopiert aus dem Weser Kurier

Friedensaktivisten protestieren gegen Bundeswehr

Draußen vor der Tür des Rathauses standen rund 20 Vertreter des Bremer Friedensforums mit ihren Regenbogenfahnen im strömenden Regen und forderten: „Bundeswehr raus aus Afghanistan“. Die Überzeugung der Friedensaktisten lautet: „Bremer Waffen, Bremer Geld morden mit in aller Welt“.

Drinnen in der bis auf den letzten Platz besetzten Oberen Rathaushalle begann dessen ungeachtet der traditionelle Neujahrsempfang, zu dem die Bundeswehr auch in diesem Jahr eingeladen hatte. Innensenator Ulrich Mäurer unterstrich in seinem Grußwort, dass das Rathaus als Ort des Empfangs auch ein Ausdruck dafür sei, dass die Bundeswehr in der Mitte der Gesellschaft angekommen sei.

Mäurer hob die Bedeutung der Bundeswehr für die zivil-militärische Zusammenarbeit, gerade im Katastrophenschutz, hervor. „Das Landeskommando ist für uns unverzichtbar“, betonte er.

kopiert aus dem Weser Kurier