Demonstrationsverbot in Weyhe aufgehoben

Das Verwaltungsgericht Hannover hat gerade das gestern von der Gemeinde Weyhe erlassene Verbot der „Die Rechte„-Demonstration in Weyhe am kommenden Smastag aufgehoben.

Entsprechend planen die Nazis, sich am Samstag, 23. März, um 12 Uhr am Bahnhof in Weyhe zu treffen, um gegen Versammlungsverbote zu demonstrieren.


16 Antworten auf „Demonstrationsverbot in Weyhe aufgehoben“


  1. 1 ndr 19. März 2013 um 22:33 Uhr
  2. 2 Hamburg 22. März 2013 um 20:30 Uhr

    Warum findet man im Internet eigentlich keinen einzigen Aufruf zur Verhinderung des ganzen Scheiß?
    Hallooooooo!?!?! Da laufen Nazis direkt vor eurer Nase auf! Und ihr schafft es nicht, dagegen zu mobiliseren?!

    Was ist los, Antifa HB??? Sonst kam von euch doch auch immer was!

    Ich bleib zu Hause, weil alles zu unkonkret ist. Schade…

  3. 3 Just Antifascist 22. März 2013 um 22:03 Uhr

    Nazis klatschen!

    Kommt alle!

    Keinen Meter dem Dreckspack!

  4. 4 Nicht Lore 22. März 2013 um 22:16 Uhr
  5. 5 Bullenzahl 22. März 2013 um 22:32 Uhr

    Gerüchteweise bis zu 8 Hundertschaften, davon 200 „Spezialkräfte“ aus Berlin

  6. 6 8 Hundertschaften, davon 200 "Spezialkräfte" 22. März 2013 um 22:38 Uhr

    Ich habe auch gerüchteweise ghört, dass die ihre Jediritter vom Todessternmit den krassen Lichtschwertern mitbringen.

    Gerüchteweise wollten die auch zwei Hubschrauber aus Berlin mitbringen. Wurde aber gerüchteweise abgesagt, weil die Hubschrauber irgendwie Probleme gemacht haben.

  7. 7 freiheit 22. März 2013 um 23:58 Uhr

    das mit den Hubschraubern ist das beste was ich bisher auf dieser
    Seite gelessen habe!!Weil Bullen kein Bock drauf!!

  8. 8 Ich 23. März 2013 um 8:09 Uhr

    Was wohl passieren würde wenn die Bullen den gesammten Bahnhof abgriegeln und keiner außenherum sich für die Genossen um Worch Interessieren würden. Die können doch Ihren Kaffeekranz da unter sich abhalten. :D

    Warum muss es immer irgendwelche Pfeifen geben die versuchen mit Gewalt gegen andersdenkende vor zu gehen ! Egal von welcher Seite etc. Solche Deppen gibt es leider überall

  9. 9 Bremen 23. März 2013 um 12:57 Uhr

    @Hamburg
    Also ich bleib auch zuhause, aus den selben Gründen.
    Das hat was mit den elitären Bremer Antifa Strukturen zu tun die immer ihre Hoheitsrechte beanspruchen. Scheiße wirds dann wenn se ihren Arsch nicht hochkriegen. Dann passiert nämlich nix!
    Naja außer der Styler Antifa die Nazis klatschen geht… (oder besser gesagt versucht Nazis zu klatschen aber irgendwie sind die immer so verdammt schnell)

  10. 10 @ 8 Hundertschaften... 23. März 2013 um 13:35 Uhr
  11. 11 Markus 23. März 2013 um 15:35 Uhr

    Ein Armutzzeugniss! 80 Autonome Nationalisten in Weyhe und wir sind keine 30 Leute. Dann siehst du noch Genossen im Bahnhof rumlaufen die erzählen: Wir fahren nach Hamburg? Gleichzeit laufen AN´s durch den Bremer HBF. Geht es euch darum in Hamburg einem Riotevent beizuwohnen oder wieso hat sich niemand nach Weyhe aufgemacht! Nicht gut.

  12. 12 Irritiert 23. März 2013 um 17:00 Uhr

    Leute, wo seid ihr gewesen???
    Circa 70 bis 100 Nazis laufen an euren Haustüren vorbei und ihr seid… ja wo seid ihr? Auf jeden Fall nicht in Kirchweyhe.

    Das ist die gleiche Haltung, wie damals mit Delmenhorst. „Wenn´s nicht direkt in Bremen ist, dann sind mir Nazis egal.“

    Es kann doch wohl nicht sein, dass so viele Nazis ungestört durch einen bremer Vorort marschieren! Das waren ja schon Verhältnisse, wie in der tiefsten ostdeutschen Provinz.

    Kein guter Tag für den Antifaschismus in/um Bremen…

  13. 13 halligalli 23. März 2013 um 18:07 Uhr

    Kein guter Tag für den Antifaschismus in/um Bremen…?

    Antideutsche Spinner mehr ist dort nicht mehr zu sehen aber hauptsache Antifa “ LiveStyle“ und der Pfeffi ist am Start!

    Die Antifa ist schon lange nicht mehr das was sie einmal war.

  14. 14 Weyher 24. März 2013 um 21:10 Uhr

    Was wollt ihr denn? es waren höchstens 40-5ß pappnasen und sie waren bestens isoliert … das hat sie mehr demoralisiert als alles andere gequatsche hier …
    https://linksunten.indymedia.org/en/node/81873

  15. 15 Jürgen 26. März 2013 um 5:51 Uhr

    solche Sachen wie wer wo was macht oder halt nicht gehören immer noch nicht ins Internet!

  16. 16 @Jürgen 27. März 2013 um 12:15 Uhr

    Sicherlich konkrete Angaben über Gruppen oder Namen gehören nicht hier her.
    Aber Aussagen die sich Allgemein auf die Szene (auch kritisch) beziehen durchaus.
    Es spricht nichts dagegen öffentlich zum Ausdruck zu bringen das hier die Bremer Antifa Strukturen versagt haben.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.