Schulprotest in Bremerhaven

gefunden auf linksjugendsolidhb.wordpress.com

Die Bildungssituation in Bremerhaven ist verheerend:
Überfüllte Klassen, veraltete Schulbücher, Stundenausfall, Leistungszwang und allgemeiner Lehrer_innenmangel sind schon seit Jahren an der Tagesordnung! Auch dieses Jahr gehen nach den Sommerferien 60 Lehrer_innen in Rente und doch sollen nach dem Willen des Bremer Senats zum Jahr 2014 nur 40 neue Lehrer_innen eingestellt werden. Das bedeutet konkret eine weitere drastische Verschlechterung der Lernbedingungen zum nächsten Schuljahr!

Um das zu verhindern sind am 12. April etwa 3000 Schüler_innen in der Seestadt auf die Straße gegangen und haben für höhere Bildungsausgaben und die Einstellung von 170 neuen Lehrer_innen demonstriert. Gespräche mit dem Schuldezernenten Michael Frost (GRÜNE) verliefen ergebnislos. Aufgrund der Kürzungspolitik der Rot-Grünen-Landesregierung will man keine Mittel für den Bildungshaushalt freigeben!

Wir rufen alle Schüler_innen, Student_innen, Eltern und Lehrer_innen auf sich am 02. Mai an dem „Bildungspolitischen Wandertag“, organisiert von Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Stadt-SchülerInnen-Ring (SSR) und des Zentralelternbeirats (ZEB), zu beteiligen. Die Linksjugend [’solid] Basisgruppen Bremerhaven/Cuxhaven sind aktiv in der Bewegung und unterstützen sie solidarisch! Lasst uns gemeinsam für mehr Lehrer_innen und eine bessere Bildung kämpfen!