Archiv für Juni 2013

Demo gegen Bildungsabbau in Bremen

Start:
27.06.2013 | 13 Uhr | Hochschule Bremen

checkt asta-hsb.de

VA: TTIP – Widerstand entwickeln

Sonntag, 30.6.2013 | 16 Uhr | Kurzschluss

TTIP (Transantlantische Handels- und Investitions-Partnerschaft) - Widerstand entwickeln:

Die Planungen für die Transatlantische Handels und Investitions Partnerschaft zwischen EU und NAFTA stellen einen massiven neoliberalen Angriff auf unser Leben dar. Nach der Veranstaltung am 16.6. im Kurzschluss dazu haben einige vorgeschlagen, dass wir hiergegen auch praktischen Widerstand entwickeln müssen. Um Ideen, Austausch und erste Planungen dazu gehts am nächsten Sonmntag.

Als weitere Infos noch der Text von uns zu TTIP und unserer Kritik (Basis der Veranstaltung am 16.6.) als pdf und noch ein Link zu einem gerade veröffentlichten Positionspapier von großen NGOs (dafür recht klar – aber na klar, ohne grundsätzliche Kapitalismuskritik)

Bullen „beenden“ Party

Gegen ein Uhr nachts stießen die Einsatzkräfte im Museumsgarten an der Weser auf circa 150 laut feiernde Personen. Ihr Equipment: Musik- und Laseranlage, ein DJ und reichlich Flaschenbier. Es erfolgte die klare Ansage, die Veranstaltung innerhalb einer halben Stunde zu beenden und den Ort besenrein zu verlassen. Da die Feiernden die Anweisungen allerdings ignorierten, beendeten die Einsatzkräfte die Party selbst und unterbrachen die Stromversorgung. Beim anschließenden Verlassen der Örtlichkeit wurden einige Gäste aggressiv und bewarfen die Polizei mit einer Bierflasche, die zum Glück ihr Ziel verfehlte. Ein Streifenwagen wurde durch Farbschmierereien beschädigt. Es wurden Strafanzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung gefertigt.

aus der Polizeipresse

„Nazi-Propagandafete der ‚Brigade 8′ vereitelt“

kopiert von kreiszeitung.de

Unter falschem Vorwand hat die neofaschistische „Brigade 8 Crew Bremen“ versucht, die Horstedter Schützenhalle für eine Open House Party zu mieten – für eine für jedermann offene Fete, bei der die rechtsextreme Gruppierung offensichtlich ihr propagandistisches braunes Gift versprühen wollte. Die Polizei durchkreuzte das Vorhaben am Sonnabend. Sie zog Kräfte aus verschiedenen Dienststellen zusammen und kontrollierte mit einem Großaufgebot verschärft Fahrzeuge an den Zufahrtstraßen. Die Nazi-Fete kam nicht zustande.

Die Mitglieder der „Brigade 8“, die unlängst ein „Chapter“ in Bremen gründete, treten – wie Motorradgangs – in typischen Kutten und mit Abzeichen gemäß ihrem Rang in der internen Hierarchie auf. Sie lassen ähnliche Online-Vertriebsstrukturen erkennen wie die verbotene „Blood & Honour“-Bewegung. Der Verfassungsschutz hat diese geistigen Brandstifter und Antisemiten im Visier. (mehr…)

Taksim Gezi Parkı Direnişi – Erzählcafé zum „türkischen Frühling“ mit Gülay Gün und Çağrı Samim Ocaklı

Mittwoch, 26. Juni 19 Uhr, DGB-Haus
Die Bilder von den regierungskritischen Parkbesetzungen, Kundgebungen und Streiks und der massiven Polizeigewalt in den türkischen Städten sind seit Wochen präsent in den Medien.Die Bürger_innen auf der Straße verschaffen sich vor allem über Facebook und Twitter Gehör, posten Augenzeugenberichte und Aufnahmen der Geschehnisse,
kommentieren die offizielle Berichterstattung und das Verhalten der Regierung. Viele, die wie wir politisch interessiert sind und/ oder Freund_innen oder Verwandte in der Türkei haben, verbringen Tage und Nächte
um die neusten Informationen aufzusaugen und auszuwerten. (mehr…)

WarStartsHere: Bundeswehr-Termine III.Quartal

Aus der Antwort des Kriegsministeriums auf eine Anfrage zu den Werbungs- und Rekrutierungsbemühungen der Bundeswehr könnt Ihr die aktuellen Auftritte in Eurer Stadt raussuchen. Die Bundeswehr steuert dabei Schulen, Unis, Jobcenter, Messen und Stadtfeste an, oder lädt Euch zu sich in die Kaserne.
(mehr…)

Give me shelter- gebt uns Unterschlupf!

Liebe Freunde, Freundinnen und Unterstützer_innen alternativer Kultur

Wir wollen am kommenden Montag den 24.06 um 15:30 Uhr vor dem PFL (Peterstraße) auf die Situation alternativer Kultur in Oldenburg aufmerksam machen.Räume und Projekte um sich selbstbestimmt und eigenständig zu organisieren und auszudrücken werden immer weniger. Wir wollen diese Situation nicht länger hinnehmen und sagen:

Give me shelter- gebt uns Unterschlupf!
(mehr…)

Demo gegen PRISM, Vorratsdatenspeicherung und Bestandsdatenauskunft

Angesichts des Besuchs von Barack Obama in Berlin am Mittwoch ruft der Chaos Computer Club Bremen e.V. (CCCHB) zur Teilnahme an einer gemeinsamen, parteiübergreifenden Demonstration am Samstag, 22.6. gegen PRISM und dessen deutsche Entsprechungen auf. (mehr…)

Polizei mit Vorurteilen Rassistisches Raster

kopiert aus der Taz

Diskriminierende Kontrollen sind zwar rechtswidrig. Aber „immer noch Praxis“, sagt eine Bremer Anwältin. Sanktionen gibt es nicht, Problembewusstsein schon.

Es klingt nach einer Routinekontrolle. Genau das ist das Problem.

Ein paar Tage ist es her, dass Herr R. vorm Theater am Goetheplatz von der Polizei gefilzt wird, zusammen mit seinem Begleiter T. Sein Ausweis wird kontrolliert, seine Tasche durchsucht, sein Laptop abfotografiert. R., der seinen richtigen Namen nicht in der Zeitung lesen will, stammt aus der Elfenbeinküste. Ob er wegen seiner Hautfarbe kontrolliert werde, fragt er die Polizeibeamten. „Ja!“ sollen die ihm entgegnet haben. Und dass sie „die Auflage“ von BürgerInnen aus dem Viertel hätten, Schwarze vermehrt zu kontrollieren. (mehr…)

Antifaschismus bleibt legitim!

Am 11.05 beteiligten sich hunderte Aktivist*innen an verschiedenen Gegenaktionen gegen einen erneuten Naziaufmarsch in Kirchweyhe bei Bremen. Ein großes Polizeiaufgebot sicherte den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Einige Antifaschist_Innen gelangten dennoch auf die Route der Nazis und konnten diese einige Zeit blockieren. Die Polizei griff diese Versammlung gewaltsam an und nahm die Personalien auf.

Keine Zusammenarbeit! Keine Aussagen!

Die Behörden versuchen momentan den Protest zu kriminalisieren und schicken Vorladungen an Genoss*innen, welche sich an den Sitzblockaden beteiligt haben sollen. (mehr…)