Gerücht: SEK beschützte Pro-D


Schulterkennzeichung eines vermeintlichen SEK-Bullen beim Einsatz rund um die Pro Deutschland-Kundgebungen

Bei den Protesten gegen die rechtsradikale Kleinstpartei „Pro Deutschland“ am 23.8.13 wurde von mehreren Personen beobachtet, dass die Bullen das SEK eingesetzt haben. Zu erkennen war dies u.a. an den mitgeführten Messern und Tasern. Letztere finden tatsächlich bei Bremer SEK und MEK Einheiten Verwendung (vgl. Polizeibericht Bremen 2010).

mehr Fotos auf dissentimages.wordpress.com

siehe auch
endofroad: Pro Deutschland in Bremen, Station 3: Theater am Goetheplatz
Bullenpresse: Bilanz zum Einsatz
Weser Kurier: Proteste bei „Pro Deutschland“-Kundgebung
Radio Bremen: Fünf Anhänger und 300 Gegner auf der Straße
Radio Bremen: Fotostrecke
buten & binnen: Mozart gegen Rechtspopulisten