Kundgebung „gegen die sinnlose Bebauung des Bahnhofsvorplatzes“

Montag, 2. September 2013 | 18 Uhr | Bauzaun des Bahnhofsvorplatzes.

Zwei Jahre ist nichts passiert seit dem Verkauf des Bahnhofsvorplatzes, jetzt steht ein Bauzaun. Zwei riesige siebenstöckige Hochhäuser sollen die Fläche komplett einnehmen.
Viele erfahren erst jetzt von diesem Vorhaben, das im Mai 2011 mit Hochdruck durch den Beirat Mitte gepeitscht wurde.
Einer der zentralen Bremer Plätze wird dem Profitinteresse von Investoren geopfert, anstatt ihn als öffentlichen Raum zu gestalten.
Es ist noch nicht zu spät, diesen „städtebaulichen Irrsinn“, wie ihn unlängst der ehemalige Bremer Baudirektor Klaus Feldtmann nannte, zu verhindern. Auch die „Mozarttrasse“ wurde vor 40 Jahren im letzten Moment noch gestoppt. Machen wir gemeinsam deutlich: Wir wollen diese Betonberge nicht haben! Eignen wir uns den öffentlichen Raum wieder an!

Schwabenstreich Bremen/Oldenburg und DIE LINKE in Bremen