nachtrag-zivis bei den gegenaktionen am 23.08

kopiert von: indymedia linksunten

Folgendes Schreiben hat uns erreicht:

mit einer woche abstand noch einige worte zu dem polizeilichen vorgehen im rahmen der proteste gegen die nazi kleinpartei „pro deutschland e.v.“ am 23.8. im bremer stadtgebiet.

den gesamten tag über waren verschiedene polizei im einsatz. aus bremen war fast alles auf der straße was einsatzfähig ist. neben den üblichen zügen der bereitschaftspolizei auch zwei züge der „alarmhundertschaft 14″, die bremer beweissicherungs- und festnahmeeinheit (bfe – zu erkennen an weißen geometriesymbolen auf den rücken) sowie das bremer spezialeinsatzkommando (die an dem tag dunkelgrüne westen drüber trugen. das sek wird nämlich öfter bei großlagen eingesetzt wo mit auschreitungen gerechnet wird.) aus hannover wurde etwas bepo und eine bfe geschickt (die mit den blauen symbolen hinten.)

besonders aufällig waren aber an diesem tag viele zivis unterwegs die unterschiedliche aufträge hatten; mind 10 typen und frauen vom bremer staatsschutz; einige schnüffler vom bremer verfassungsschutz; „zivilaufklärer“ der beiden bfeŽs. diese letzteren haben sich z. b. bei den protesten am goetheplatz unter die menge der protestierer*innen gemischt und versuchten durch mitklatschen und johlen sich der stimmung angepaßt zu verhalten. tatsächlich beobachteten sie vermeintliche wasserbombenwerfer*innen und drängten sich auch bis zu diesen durch. nachdem sie ihre beobachtungen telefonisch durch gegeben hatten, kam es auch zu festnahmen(versuchen).
auch alle anderen zivischnüffler*innen bewegten sich teilweise direkt in der menge, einer fotographierte sogar mit seinem handy !

also leute paßt in zukunft noch besser auf auf solche sachen ! und trotzdem bitte keine chance der paranoia

kopiert von: indymedia linksunten

FOTO 1

staatsschutzkomissar und andere staatsschützerin und der links/rechts-experte vom bremer verfassungsschutz.
*Wegen der „Veröffentlichung“ der Fotos auf endofroad hat die Polizei Bremen ein Strafverfahren eingeleitet. Um Stress für Blogsport zu vermeiden haben wir uns entschieden, die Bilder zu entfernen. Auf den Originalbeitrag auf linksunten.indymedia haben wir keinen Einfluss.

FOTO 2

drei zivis von der bfe
*Wegen der „Veröffentlichung“ der Fotos auf endofroad hat die Polizei Bremen ein Strafverfahren eingeleitet. Um Stress für Blogsport zu vermeiden haben wir uns entschieden, die Bilder zu entfernen. Auf den Originalbeitrag auf linksunten.indymedia haben wir keinen Einfluss.


1 Antwort auf „nachtrag-zivis bei den gegenaktionen am 23.08“


  1. 1 Kunsturhebergesetz gegen endofroad « end of road Pingback am 09. Oktober 2013 um 11:16 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.