„Bildung am Limit! Es geht um mehr….“

Diese Mail ging an alle Studierenden der HS Bremen:

Unter dem Motto „Bildung am Limit! Es geht um mehr….“ findet am 04.12.13 um 11 Uhr eine Demo gegen die verantwortungslose Bildungspolitik des Bremer Senats statt. Treffen ist am Hauptbahnhof.

Bremens Schulen und Hochschulen sind seit Jahren unterfinanziert. Mittlerweile ist ein kritischer Punkt erreicht, der Studienplatzabbau, Stellenabbau und deutliche Qualitätsmängel in der Lehre zur Folge hat. An der Hochschule Bremen werden 40 % der Studienplätze gestrichen. Dafür müssen unweigerlich Studiengänge gekürzt werden – in einem Umfang, der einer Teilschließung gleich käme.

Der Bremer Senat weigert sich, die Verantwortung für diese desaströsen Vorgänge und vor allem für die Kürzungen an der Hochschule zu übernehmen. Kein anderes Bundesland kürzt Studienplätze an einer Fachhochschule, denn diese sind für eine gerechte und durchlässige Bildungspolitik unerlässlich. Wir fordern deshalb eine höhere Grundfinanzierung der Hochschule Bremen. Organisiert von einem Bündnis bestehend aus dem studentischen Aktionsbündnis der Uni Bremen, des AStA der Hochschule, der Gewerkschaften soll die Demonstration zeigen, dass wir die Qualitätsmängel in unserer Bildung nicht länger hinnehmen.

Wir freuens uns über eure Teilnahme!