Archiv für November 2014

Demo: Stopp Fracking

Samstag, 20. Dezember 2014 | 12 Uhr | Ziegenmarkt

Flyer

STOPP FRACKING
Stoppt den Wahnsinn – Wasser ist die Grundlage allen Lebens

Angriff der Bundesregierung
Erst im November wurde der Plan zur Einsetzung der Kommission und die Absicht die Fracking-Pläne noch in die-sem Jahr vom Bundestag verabschieden zu lassen, bekannt. Die Bundesregierung setzt industriefreundliche Expert*innen-kommission ein, die Fracking auch zur Schiefergasförderung legitimieren soll. Noch im Herbst hatte die Bundesregie-rung versichert, dass genau das ausge-schlossen werden soll.

(mehr…)

VA: Alternative für Deutschland?

Das Café Karoshi ist zurück!

Freitag, 5. Dezember 2014 | 17 Uhr | Friese

Etwa zwei Jahre nach ihrer Gründung ist die AfD mittlerweile in drei Landtagen und im Europaparlament vertreten. 2015 folgen Wahlen für Hamburg und Bremen. Für Schlagzeilen sorgt sie vor allem durch Verbindungen zu gewalttätigen Neonazis oder durch rassistische Aussagen ihrer Mitglieder. Die AfD bündelt verschiedene rechte bis rechtsradikale Aussagen in einer Partei, wodurch sie ein Wahlspektrum von konservativen bis zu bekennenden Neonazis abdeckt. Gerade darin liegt unserer Meinung nach die große Gefahr dieser Partei, da sie rechten Positionen im Parlament sowie der Gesellschaft Gehör verschafft. (mehr…)

„Ausgeplündert und vernichtet“

Obwohl zwischen 1933 und 1945 die Zahl jüdischer Bürger in Bremen überschaubar war, stand Bremen im Mittelpunkt der Enteignung von jüdischem Eigentum. Im Haus des Reiches wurden umfangreiche Raubzüge geplant und durchgeführt. In der Wochenserie „Ausgeplündert und vernichtet“ zeigen wir, wie die jüdische Bevölkerung systematisch enteignet und ausgeraubt wurde. (radiobremen.de)

Teil 1: Spurensuche im Haus des Reichs
Teil 2: Raubgut im Wohnzimmerschrank
Teil 3: Häuser von Juden wurden „arisiert“
Teil 4: Finanzamt stellt sich der Vergangenheit
Teil 5: Willige Dienstleister der Nazis
Teil 6: Der wohl größte Raub der Bremer Geschichte

OL: Kulturschaffende in rechten Kreisen

kopiert von bnr.de

Die Schauspielerin Imke Barnstedt steht in der Kritik, da sie an einer Tagung zusammen mit bekannten Holocaust-Leugnern teilgenommen hat. In den vergangenen Jahrzehnten tauchte die 72-jährige Oldenburgerin immer wieder im rechtsextremen Zusammenhängen auf.

(mehr…)

„Ein zerrissener Ort“

kopiert von weser-kurier.de

Dass strafffällig gewordene Jugendliche in der Nachbarschaft Ängste und Ablehnung hervorrufen, ist nachvollziehbar. Wohin das führen kann, zeigt sich dieser Tage in Farge-Rekum, dort, wo der Erziehungsheimleiter Lothar Kannenberg im Auftrag des Sozialressorts seit rund fünf Wochen versucht, straffällig gewordene minderjährige Flüchtlinge auf den richtigen Weg zu bringen. Seitdem ist Farge im Ausnahmezustand. Eine Lösung ist nicht in Sicht.

(mehr…)

„CDU: Platz für Autos statt für Flüchtlinge“

Die CDU in Borgfeld lehnt den Bauantrag für einen Flüchtlingscontainer in ihrem Stadtteil ab. „Anders als die senatorischen Behörden sind wir der Meinung, dass sich das Containerdorf nicht in die Umgebung einfügt“, so die CDU. Der vorgesehene Standort sei „auch für eine vorübergehende Wohnnutzung denkbar ungeeignet“, so die CDU. Derzeit ist dort ein Parkplatz – und der würde „nach wie vor von Pendlern dringend benötigt“, so die CDU. Zugleich moniert sie, dass es an „einem nachvollziehbaren Gesamtkonzept“ für die Flüchtlingsbetreuung fehle. Bis heute wisse die Behörde nicht, aus welchen Ländern die Flüchtlinge kämen, beklagte die CDU.

Quelle: taz

Gegen die Innenministerkonferenz 2014


(mehr…)

Aufruf und Aktion in Bremen gegen Verschärfung der Aufenthalts- und Asylgesetze

Aufruf gegen die aktuell geplante massive Verschärfung der Asyl- und Aufenthaltsgesetze. Das Gesetz soll voraussichtlich am 4.12 durch das Kabinett beschlossen und Anfang 2015 vom Bundestag verabschiedet werden. Mehr Infos: http://migrationsgesetze.info

Flucht ist kein Verbrechen – neuen Gesetzentwurf stoppen!

Die rassistischen Zustände spitzen sich zu. Während es seit Jahren selbstorganisierte Kämpfe von Geflüchteten und Unterstützer*innen gibt, formieren sich in verschiedenen Städten rassistische Bürgerinitiativen. Angriffe auf Unterkünfte von Geflüchteten nehmen zu. (mehr…)

Nazis geoutet!

Mietwucherdemo!

„Wir fordern bezahlbaren Wohnraum für alle!

Demonstration am Samstag, 29.11.2014 in Vechta, Startpunkt Universität, 15:00


(mehr…)