Archiv für April 2015

„Wutbürger Wegtanzen!“: Kundgebung gegen die BIW

Am Samstag Abend wollen die ‚Bürger in Wut‘ (BIW) bzw. die Organisatoren der rassistischen Mobilmachung ‚Rekumer Str. 12 – nicht mit uns‘ in der Bremer Innenstadt demonstrieren. Thema ist die angeblich ungeheure Bedrohung durch „tanzende Taschendiebe“. Diese sind natürlich mehrheitlich, dem Aufruf nach zu urteilen, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die BIW setzt somit ihre rassistische Hetze und Angstpolitik nahtlos fort. In an PEGIDA anmutender Manier wollten die selbsternannten Wutbürger eigentlich um 20:30 Uhr vom Hauptbahnhof aus einen Abendspaziergang starten. Statt der angekündigten Demonstration wird jetzt aber zeitgleich eine Kundgebung vor dem Bahnhof stattfinden.

Das ‚Bündnis gegen Rassismus und Rechtspopulismus‘ hat um 20:00 eine Gegenkundgebung am selben Ort angemeldet. Ein guter Ausgangspunkt, um der BIW auf der Nase herum zu tanzen!

Samstag, 2. Mai 2015 | 20 Uhr | Bremen Hbf

Bildet Banden – Seid kreativ

Altes Sportamt: Pressemitteilung zu den aktuellen Verhandlungen (Sportamt News IX)

Heute Mittag fand der zweite Verhandlungstermin zwischen uns, den Nutzer_innen und der IB statt. Wir haben nochmal klar formuliert, dass ein weiterer Zwischennutzungsvertrag für uns nicht in Frage kommt. Diese Forderung scheint bei der IB bereits angekommen zu sein, da sie uns stattdessen nun einen Leihvertrag vorgestellt haben. Dieser ist zwar unbefristet, jedoch gekoppelt an die Bauordnung und steht für uns jetzt zur Diskussion.
Solange die Verhandlungen andauern, soll dieser Vertrag lediglich als Übergangslösung für eine langfristige Nutzung dienen und stellt für die IB eine Möglichkeit dar, sich rechtlich abzusichern.
Um für diese langfristige Nutzung rechtliche Grundlagen zu schaffen, soll es eine Arbeitsgruppe geben, die sich aus Sportamt-Nutzer_innen und Leuten aus Politik und Verwaltung zusammensetzen soll.
Das nächste Treffen wird in drei Wochen stattfinden. Bis dahin bleibt der Besetzungs-Status unverändert.

die Besetzer_innen des Alten Sportamt

Quelle: altes-sportamt.de

Broschüre: BLOCK✬G7

Broschüre zur anarchistischen Mobilisierung rund um den G7-Gipfel erschienen

Begleitend zur anarchistischen Kampagne und Mobilisierung rund um den G7-Gipfel 2015 ist eine gemeinsame Broschüre von FdA und AFRR erschienen. Neben dem Aufruf, einem allgemeinen Positionspapier zu Kapitalismus und Krise findet ihr in der Broschüre Texte der Lokalgruppen und weitere Infos zum Gipfel. Viel Spaß beim lesen!

(mehr…)

1. Mai: Gemeinsam Zugfahren nach Oldenburg!

Treffpunkt: 12 Uhr HBF
Abfahrt: 12.15 Uhr Gleis 3

Einen Aufruf zum Autonomen 1. Mai in Oldenburg findet ihr [hier].

An der Befreiung kleben

Einen Aufruf zum Sozialrevolutionären 1. Mai 2015 in Bremen findet ihr [hier].

(mehr…)

Christoph Seidl (AfD) hört Nazimetal?!

Christoph Seidl, „liberaler Vorzeigedemokrat“, Anti-Flüchtlingsprotestler und AfD-Spitzenmann in Bremen-Nord, hat einen ganz interessanten Musikgeschmack… Halgadom ist eine „neuheidnische“, „germanische“ Folk/Metal-Band, die aus neofaschistischen Musikern (Frank Krämer u.a.) besteht, die wiederum in den etwas bekannteren Nazibands Stahlgewitter und Absurd spielen.

Screenshot von Seidls Facebookprofil

VA: „Gute Freund_innen und strategische Partner_innen“

Gute Freund_innen und strategische Partner_innen – Zur europäischen und zivilgesellschaftlichen Vernetzung der AfD

Dienstag, 5. Mai 2015 | 18 Uhr | Cafe Kultur (Uni Bremen)

Seit über zwei Jahren mischt die AfD in der (partei)politischen Arena Deutschlands und mittlerweile auch Europas mit. Innerhalb kürzester Zeit, vorbereitet durch eine enge (auch europäische) zivilgesellschaftliche Vernetzung, hat sie sich eine parlamentarische Infrastruktur von Kommunalparlamenten bis ins Europaparlament aufgebaut. (mehr…)

Wer nicht feiert, hat verloren!

ZAKK Kneipe

Freitag, 8. Mai 2015 | 21 Uhr | ZAKK

Anstoßen auf die Befreiung mit der interventionistischen Lieblingsgruppe (IL).
Zum 70ten Jahrestag der Kapitulation reichen wir Sekt und Schnapps, gibt es Bier und Bambule, Mate und Milchreis. Snacks, Tanz, Musik, alles!

VA: Die sog. „Mitte“

Mittwoch, 6. Mai 2015 | 18 Uhr | Altes Sportamt

Workshop zu Rassismus, Sexismus und Nationalismus der sog. „Mitte“

Rassismus, Sexismus und Nationalismus sind Phänomene, die meistens dem rechten Rand der politischen Landschaft zugeschrieben werden. Diese Herrschafts- und Ausgrenzungsmechanismen fallen jedoch nicht vom Himmel. Ignoriert wird dabei häufig, dass menschenfeindliche Einstellungen genauso Teil der sogenannte „Mitte“ sind.
In diesem Workshop wollen wir uns mit dem Zusammenhang von Menschenfeindlichkeit, Rechtsradikalen und der gesellschaftlichen und politischen Mitte auseinandersetzen.

checkt linksjugendsolidhb.wordpress.com

Aufruf und gemeinsamer Anreisetreffpunkt zum 1. Mai in Hamburg

Offizieller Aufruf des Revolutionärer Aufbau Bremen – RAB zum 1. Mai

Berlin, Athen, Kobane?
Der Kapitalismus beschert der Arbeiterklasse in Zentren und Peripherie schon immer einiges an Brutalitäten, seit Beginn der Krise hat sich dieser Umstand noch verschlimmert. In Athen sind seit Ausbruch der Krise mehr als 20.000 Menschen Obdachlos geworden, die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien ist die höchste in Europa (53,5%) und auf der Flucht vor den schäbigen Lebensbedingungen in ihren Heimatländern, sterben tausende in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa. Deutschland hingegen konnte seit beginn der Krise seine Führungsrolle in Europa weiter ausbauen, ermöglicht wurde dies durch Angriffe auf die Arbeits- und Lebensbedingungen unserer Klasse im Zuge der Agenda 2010, welche einen neuen Niedriglohnsektor geschaffen hat und uns zwingt noch jeden Job anzunehmen egal wie beschissen er ist. (mehr…)