Archiv für April 2015

VA: „Protest und Widerstand gegen neonazistische Bewegungen in Russland“

Diskussion und Konzert mit der Band Moscow Death Brigade aus Russland

Donnerstag, 7. Mai 2015 | 19 Uhr | Spedition

Stellungnahme „Warum wir trotz Kritik ein Konzert mit Moscow Death Brigade veranstalten“ weiter [unten].

Am 7. Mai spielt die russische Band Moscow Death Brigade in der Spedition am Güterbahnhof in Bremen. Vor dem Konzert wird es eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zu neonazistischer Mobilisierung und Formen des Widerstands gegen diese geben. Start der Veranstaltung ist 19 Uhr.
Am 16. November 2009 wird Ivan Khutorskoy im Alter von 26 Jahren im Eingang seiner Wohnung von Neonazis erschossen. Khutorskoy mochte Punk und Skindhead Musik und engagierte sich gegen Neonazis. Für seine Mörder war dies Grund genug ihn zum politischen Feind zu erklären und zu ermorden. (mehr…)

Sozialrevolutionärer 1. Mai 2015 in Bremen

SOZIALREVOLUTIONÄRER 1. MAI 2015 IN BREMEN – ANTIKAPITALISTISCH, EMANZIPATORISCH, LIBERTÄR
EIN STADTSPAZIERGANG FÜR ALLE, DIE NICHT NACH OLDENBURG FAHREN!


Bringt eure Inhalte auf Transparenten und Schildern mit!

Treffpunkt: Buchtstrassenfest 14.30 Uhr

AN DER BEFREIUNG ARBEITEN
Widerstand leisten – Gesellschaft von unten aufbauen

1. MAI: WARUM GEGEN DEN KAPITALISMUS
Nach Arbeitskämpfen in den USA im Mai 1886 werden hunderte Arbeiter*innen verhaftet und sieben anarchistische Arbeiterführer zum Tode verurteilt. Die Urteile, die an vier von ihnen vollstreckt wurden, stuft ein Gouverneur später als Justizmord ein. (mehr…)

Kommentar zur Demo am vergangenen Montag

Am Montag fand eine Demo auf dem Bremer Marktplatz gegen die EU-Politik des rassistischen „Ertrinken lassens“ im Mittelmeer statt, dem in nur einer Woche über 1.000 Menschen zum Opfer gefallen sind!
Es waren spontan ca. ebensoviele Menschen zu der kurzfristig anberaumten Kundgebung gekommen. Eine kurze, aber kraftvolle Demonstration begab sich später zum Sitz des Bremer Innensenators, wo eine Kundgebung stattfand und sehr berührende und informative Redebeiträge gehalten wurden.
Wenn auch aus tragischem Anlass, so war dies ein wichtiges Signal der Solidarität mit den Menschen, die unfreiwillig auf der Schattenseite des kapitalistischen Wirtschaftssystems leben müssen. (mehr…)

VA: „Rechte Hetze? Is‘ Nicht!“

Vortrag zum Gefahrenpotenzial von AfD und Bürger in Wut

Dienstag, 5. Mai 2015 | 16 Uhr | Bürgerhaus Vegesack (Kirchheide 49)

Mit Sebastian Friedrich (Autor des Buches „Der Aufstieg der AfD: Neokonservative Mobilmachung in Deutschland“) und Miriam Strunge (Linksjugend [’solid])

Fast täglich erfahren wir inzwischen von rassistischen Übergriffen auf Asylunterkünfte in Deutschland. Überall organisieren sich „wütende“ Bürger*innen, um gegen Flüchtlingsunterkünfte zu demonstrieren. Auch in Bremen-Nord konnten wir in den vergangenen Monaten solche Entwicklungen beobachten. (mehr…)

VA: „Über den Zusammenhang von deutschem Arbeitswahn und Antisemitismus“

„Arbeit macht frei“ – Über den Zusammenhang von deutschem Arbeitswahn und Antisemitismus
Diskussionsveranstaltung mit Klaus Thörner

Freitag, 24. April 2015 | 19 Uhr | Infoladen

Reihe intros. Einführungen in kritische Gesellschaftstheorie

Nicht der Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und des Endes des Zweiten Weltkrieges, der 8. Mai, ist gesetzlicher Feiertag in Deutschland, sondern, seit seiner Einführung durch Adolf Hitler, der Tag der Arbeit am 1. Mai. Auch für die deutsche Linke hat dieser Tag als “Kampftag der Arbeiter” bis heute eine größere Bedeutung als der 8. Mai. (mehr…)

VA: „Kraft der Negation?“

Anmerkungen zur Geschichte der antideutschen Linken
Vortrag und Diskussion mit Horst Pankow (Berlin)

Freitag, 8. Mai 2015 | 19 Uhr | Infoladen

Der Zusammenbruch der sog. „realsozialistischen“ Länder Ende 1989 war der damaligen BRD gleich eine doppelte Freude: Einerseits verschwanden damit jene Staaten, die der antikommunistischen Doktrin dieser Zeit als konkurrierende politische Alternative galten. Anderseits konnte nun das deutsche imperiale Hauptziel, die Aneignung des Territoriums der gestrauchelten DDR verwirklicht werden. (mehr…)

Zeckenrapgala unterstützt Projekte in Bremen

Es ist nun schon über eine kurze Woche her, dass wir diese erste Zeckenrapgala in Bremen zusammen mit euch erleben durften. Wir sind überwältigt, dass wir es diy geschafft haben so viele Kräfte frei zu machen um diesen überwältigenden Abend mit euch zu verbringen! (mehr…)

Frequenz A und das Alte Sportamt

Sendung 8 : Rape Culture, Hungerstreik Griechenland, Besetzung Altes Sportamt Bremen, Soli-Fest am Lager Horst

Diesmal ist wieder viel Schönes mit dabei:
Wie immer News, ein Interview zu Rape Culture, ein Beitrag über das besetzte Sportamt in Bremen, eine kleine Reportage über das Lager Horst und ein brandaktuelles Interview (geführt am FR 17.4.2015) zu dem Hungerstreik und den Protesten in Griechenland. Die Sendung ist wieder 80 Minuten lang – und keine Langeweile dabei ;)

(mehr…)

Antifa Café: „Rassismus ist keine Wahl!“

Samstag, 25. April 2015 | 19 Uhr | Grüner Zweig

(mehr…)

1000 gegen die gegen EU-Flüchtlingspolitik

kopiert aus der taz

Demo für sichere Fluchtrouten

Auch Innensenator Mäurer (SPD) will eine Seenot-Rettungstruppe auf dem Mittelmeer

Rund 1.000 Menschen demonstrierten am Montag gegen die Flüchtlingspolitik der EU. Mindestens 1.000 Flüchtlinge waren in den letzten Tagen bei dem Versuch ums Leben gekommen, über das Mittelmeer Europa zu erreichen. Für die FlüchtlingsaktivistInnen ist die EU-Politik Schuld an ihrem Tod. Denn das italienische Seenotrettungsprogramm „Mare Nostrum“ sei durch die EU nicht weiter finanziert worden – auf maßgeblichen Druck von Deutschland. Auf Transparenten setzten sich die DemonstrantInnen für „globale Bewegungsfreiheit“, und ein Ende des „Kriegs gegen MigrantInnen“ ein. Sie zogen vom Marktplatz zum Sitz des Innensenators und forderten sichere Fluchtwege und eine deutlich ausgebaute Seenot-Rettungsmission. (mehr…)