VA: Nach der Bürgerschaftswahl wie weiter?

Das vorläufige Endergebnis der Bremer Bürgerschaft und Beiratswahlen liegt inzwischen vor: Während SPD und Gründe stark verloren haben und die Linkspartei zulegte, sind FDP und „Bürger in Wut“ erneut und die AFD erstmalig im Parlament vertreten. Auch die Wahlbeteiligung ist fast unter 50 Prozent gefallen.
Wir möchten diese Ergebnis auswerten und gemeinsam mit euch überlegen welche (praktischen) Schlüsse die radikale Linke daraus ziehen sollte.
Deswegen freuen wir uns euch zu folgender Runde im Rahmen der K*schemme einladen zu können:

Freitag, 29. Mai 2015 | 20 Uhr | Infoladen

Nationalismus ist eine Alternative!?!
Zu den Bürgerschaftswahlen in Bremen sind gleich mehrere rechte Parteien angetreten: Die „Bürger in Wut“ BiW, die auch schon vorher im Parlament vertreten waren und die „Alternative für Deutschland“ AfD. Verstärkung haben diese durch rassistische Bürgerinitiativen gegen die Unterbringung von Geflüchteten bekommen.
Bei genauerer Betrachtung der Programme von BiW und AfD zeigt sich aber: So stark unterscheiden sie sich nicht grundsätzlich von allen anderen Parteien im Parlament. Die Sorge um Deutschland, bei der die Menschen nur, oft noch zusätzlich sexistisch und rassistisch hierachisiert, nach wirtschaftlichen Nützlichkeitskriterien sortiert werden, ist nämlich eine die alle anderen Parteien mehr oder weniger auch teilen.
Hat sich also eigentlich etwas nach den Wahlen geändert und wenn ja, was? Und wie können wir uns trotzdem gegen die Zumutungen von AfD, BiW und co wehren, ohne gleichzeitig die schon bestehenden Zustände zu verteidigen?

Eine K*schemme-Veranstaltung.
Die K*schemme ist ein Ort zum Diskutieren, Vernetzen, Schnacken, Organisieren oder vielleicht auch nur zum nett Klönen. Das „K“ im Namen steht für Kommunismus und damit dafür, dass wir eine grundsätzliche Kritik an dieser patriarchal-kapitalistischen Gesellschaft haben. Das Sternchen soll deutlich machen, dass Kommunismus für uns die Leerstelle für eine ganz andere Gesellschaft ist, in der wir, mit unseren Bedürfnissen, im Mittelpunkt stehen und in der “alle ohne Angst verschieden sein können”. Er muss von uns noch gelebt und gefüllt werden. Vielleicht kann die K*schemme ein winziger Teil davon sein.
Die K*schemme findet Freitags ab 20 Uhr im Infoladen Bremen, St-Pauli-Straße 10-12, 28203 Bremen, statt. (Hetero)Sexistisches und rassistisches Verhalten hat hier keinen Platz.

Für neueste Ankündigungen, Themenänderungen oder ähnliches, checkt: basisgruppe-antifa.org

Der Ort ist barrierefrei, die Toiletten leider nicht.
Wir freuen uns auf dich!