Erneute Angriffe und Massaker des IS auf Kobanê – Demonstration in Bremen

Samstag, 27.06.2015 | 14 Uhr | Hauptbahnhof Bremen

Am Donnerstag hat der sogenannte Islamische Staat (IS) erneut die kurdische Stadt Kobanê in Rojava (Nordsyrien) angegriffen.

In Kobanê und BerxBotan, einem Dorf 30 km südlich von Kobanê, hat der IS laut Berichten der Nachrichtenagentur Firatnews mehr als 42 Zivilist_innen massakriert und über 55 Menschen schwer verletzt.

Nach Angaben des Demokratischen Gesellschaftskongresses (DTK) wurde die Stadt von drei Seiten aus angegriffen, darunter auch von der türkischen Grenze aus. Die Unterstützung des IS durch die türkische Regierung wurde in den letzten Wochen immer offensichtlicher. Das heutige Massaker zeigt erneut, dass IS Kämpfer ohne Probleme die türkisch-syrische Grenze passieren können. Nach Berichten der Nachrichtenagentur Firatnews wurden zudem IS-Kämpfer nach ihrer Flucht aus Kobanê vom türkischen Militär geschützt.

Verletzte, die nach Suruc und Urfa in die Türkei gebracht werden sollten, wurden vom türkischen Militär hingegen nicht über die Grenze gelassen. Es wird berichtet, dass zwei Personen an der Grenze ihren Verletzungen erlegen sind, weil sie nicht schnell genug Hilfe bekommen haben.

Am Samstag gibt es eine Demonstration in Solidarität mit der Bevölkerung und den Selbstverteidigungseinheiten von Kobanê.


1 Antwort auf „Erneute Angriffe und Massaker des IS auf Kobanê – Demonstration in Bremen“


  1. 1 IS dringt in Kobanê ein- Zahlreiche Tote bei Auseinandersetzungen 26. Juni 2015 um 18:18 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.