„Massives Polizeiaufgebot wegen Rechten in Bremen“

kopiert von radiobremen.de

Nach Absage des so genannten „Tages der Patrioten“ in Hamburg hat sich ein Teil der Auseinandersetzung rechter und linker Gruppen nach Bremen verlagert. Rechte Gruppierungen wollten ihre Parolen am Domshof skandieren, doch das wurde untersagt. Trotzdem tauchten Demonstranten auf. Sie wurden von der Polizei eingekesselt. Aber auch linke Gruppen kamen von Hamburg nach Bremen. Sie durften demonstrieren und zogen vom Hauptbahnhof zum Marktplatz.

siehe auch
taz.de – „Tag der Patrioten“ fällt ins Wasser
weser-kurier.de – Schwarz statt bunt
weser-kurier.de – Bremen sperrt Neonazis aus
radiobremen.de – Bremer Polizei verhindert mit Großaufgebot Krawalle
buten & binnen – Massives Polizeiaufgebot wegen Rechten in Bremen
buten & binnen – Rechte ziehen nach Kirchweyhe
bnr.de – Hooligan-Truppe verhindert Integrationsfest
Vice News – Wie Tausende Antifaschisten stundenlang den Hamburger Bahnhof lahmlegten
Spiegel TV – Nach Demo gegen Rechts: Randale in Hamburg
Polizeipresse – Ausweichveranstaltung des „Tages der Patrioten“ in Bremen verboten
Polizeipresse – Zwischenstand zum Polizeieinsatz
Polizeipresse – Auseinandersetzungen blieben in Bremen aus