VA: „acompa stellt sich vor“

Montag, 12. Oktober 2015 | 19 Uhr | Info- und Freiraum Katzensprung

acompa ist eine unabhängige Gruppe, die seit 2012 Geflüchtete und Migrant*innen solidarisch und auf Augenhöhe zu Behörden, Ämtern und anderen Einrichtungen begleitet.

Gerade in diesen Alltagssituationen erfahren Menschen häufig rassistische Benachteiligung. So wird grundsätzlich nur auf Deutsch beraten oder offizielle Dokumente werden systematisch angezweifelt. Im Mittelpunkt steht bei acompa deshalb, diese Anlässe gemeinsam wahrzunehmen, um Menschen in diesen Situationen nicht allein zu lassen.
Viele acompa-Aktive wohnen im innerstädtischen Raum. Da Begleitungen immer wieder auch in Bremen-Nord angefragt werden, sucht acompa Menschen, die Interesse daran haben, in Bremen-Nord zu begleiten.
Zu diesem Anlass möchte acompa sich, ihre Ziele und Arbeitsweisen am 12.10.2015 um 19:00 im Katzensprung vorstellen.
Begleitungen werden bisher vor allem in Englisch und Französisch durchgeführt. Diese und alle anderen Sprachen sind acompa hochwillkommen.

acompa und Katzensprung freuen sich auf viele interessierte Fragen und angeregten Austausch.

checkt acompabremen.blogsport.de