Archiv der sozialen Bewegungen sucht helfende Hände

28./29. Dezember 2015 | Infoladen

Es ist unruhig im Bremer Infoladen und im Archiv der Sozialen Bewegungen Bremen. Die Baustelle des Hauseigentümers auf dem Dach macht sichtbare Fortschritte. Sie schränkt aber auch weiterhin den Laden- und Archivbetrieb ein. Zuletzt lief gar das Regenwasser ungehindert vom Dach bis in den Keller. Die eingelagerte Bewegungsgeschichte wurde nur von einer kleinen Türschwelle gerettet.

Eine Verkleinerung der Archivfläche durch die Umbauten des Vermieters scheint zwar aktuell wieder vom Tisch. Dennoch stehen eine Reihe von Veränderungen an. Im Archiv wollen wir ihnen gewachsen sein und sie auf diese Weise auch zum Positiven nutzen. Dazu aber steht uns einiges an Arbeit bevor. Alte Regale sollen abgerissen, neue gebaut werden. Archivkartons müssen von hier nach dort getragen und neu sortiert werden. Die Plakatesammlung soll einen neuen, besseren Ort finden und nicht zuletzt die alte BBA-Lautianlage würdevoll untergebracht werden. Ein neuer Arbeitsplatz soll her, eine Wand dafür neue Farbe bekommen. Staub und Spinnweben aus über 15 Jahren sollen sorgsam umgesiedelt, der unerwartete Dreck der aktuellen Baustelle wieder von Zeitungen und Büchern entfernt werden.

Für all das und wahrscheinlich noch viel mehr brauchen wir eure Hilfe. Denn wir wissen bisher weder, wie wir die Umbauten bezahlen sollen, noch, wie wir sie mit unserer kleinen Archivgruppe allein bewerkstelligen können.

Wer deshalb Geld, Ideen oder zwischen den Jahren am 28. und/oder 29. Dezember Zeit hat, kann uns damit umbedingt im Archiv unterstützen. Bitte meldet euch dafür einfach bei uns. Die Bewahrung linker Geschichte, noch dazu im Keller des Infoladens, ist immer wieder eine ziemlich einsame Arbeit. Wir hoffen, daß wir sie ein paar Tage am Ende des Jahres zu unser gemeinsamen Angelegenheit machen können.

Solidarische Grüße von der Archivgruppe
checkt archivbremen.de