„Ominöser AfD-Account verwirrt das Netz – Wer steckt hinter dem falschen Twitterprofil der AfD Bremen-Nord?“

kopiert von weser-kurier.de

Ein Tweet des vermeintlichen Accounts der AfD Bremen-Nord vom Wochenende hat für reichlich Verwirrung gesorgt. Auslöser war ein Beitrag der Satire-Sendung „Heuteshow“ auf ZDF.

„Unser Land, unsere Heimat“, prangt als Titelschriftzug auf dem vermeintlichen Twitter-Account der AfD Bremen-Nord. Dazu eine Deutschlandflagge und ein Foto des Brandenburger Tors. Knapp 2000 Menschen folgen dem Account des Kreisverbands, der seinen ersten Tweet vor rund einer Woche abgesetzt hat.

Jetzt hat ein Tweet des Accounts vom Wochenende für reichlich Verwirrung gesorgt. Am Freitag parodierte die ZDF-Satiresendung „heute-Show“ die AfD, zeigte den stammelnden AfD-Spitzenkandidaten Uwe Junge („Stammelfleisch“), sendete weinende AfD-Fans und machte sich mit einen Videoclip über das Programm der Alternative für Deutschland lustig.

Kurze Zeit später ratterte ein Tweet durch die Timeline bei Twitter, der unzählige Male geteilt und aufgegriffen wurde. Viele Nutzer und Medien fielen auf den Fake-Tweet herein.

„Macht euch ruhig lustig über uns… Eure Sendung setzen wir als Erstes ab“, hieß es darin. Schon bald wurde der Tweet wieder gelöscht. Die Betreiber des ominösen Fake-Accounts spielten das Spiel weiter mit: „WIR HABEN DEN TWEET NICHT GELÖSCHT!!! DAS WART IHR!!! #Lügenpresse“, twitterten sie am Samstag.

Bei Facebook ließ die AfD des Kreisverbandes Bremen-Nord am Sonntag wissen, dass es sich um keine offizielle Seite des Bremer Kreisverbandes beziehungsweise Landesverbandes handle.

„Das ist ein Fake-Account. Wir haben kein Twitterprofil. Wir wissen noch nicht, wer das Profil angelegt hat“, bestätigte Frank Magnitz, Sprecher des AfD-Landesverbands in Bremen am Montagmorgen dem WESER-KURIER. Er vermutet, dass „Die Partei“ um Martin Sonneborn dahinter stecke. „Das passt zu deren Stil“, so Magnitz.

Schon am Freitag habe man Twitter angeschrieben und um eine Löschung gebeten. „Das Problem ist, dass es bei Twitter ja kein Impressum gibt, um herausfinden zu können, wer dafür verantwortlich ist.“ Werde der Fake-Account der AfD Bremen-Nord nicht gelöscht, wolle man juristische Schritte einleiten, sagte Magnitz.

Doch wer steckt wirklich hinter dem Fake-Profil und wer hat den Tweet wieder gelöscht? Auch Satiriker Jan Böhmermann, den ebenfalls viele hinter dem Profil vermuteten, dementierte die Gerüchte, dass er und das Neo-Magazin dafür verantwortlich seien. „Wir stecken nicht dahinter“, ließ er am Sonntag über Twitter wissen. Am Montag erklärte er zudem, warum nicht.

kopiert von weser-kurier.de