Valentin weiterhin im Knast

kopiert aus dem Weser Kurier

Wiederholungsgefahr – Valentin S. bleibt in Haft

Der wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung angeklagte Valentin S. kommt nicht auf freien Fuß. Das Landgericht hat am Donnerstag den Antrag seines Verteidigers, den Haftbefehl gegen den 21-Jährigen außer Vollzug zu setzen, als unbegründet zurückgewiesen.

„Eine Außervollzugssetzung gegen Auflagen ist nicht geeignet, der Wiederholungsgefahr wirksam entgegenzuwirken“, heißt es in der Begründung der Richter. Die Kammer geht davon aus, dass die Gefahr besteht, dass er vor seiner rechtskräftigen Aburteilung weitere erhebliche Straftaten begeht.

Ausschlaggebend für diese Einschätzung ist laut Gericht insbesondere das Verhalten des Angeklagten in der Justizvollzugsanstalt, wo er unter anderem den Kontakt zur Jugendgerichtshilfe abbrach und sich bewusst der Teilnahme an einem Anti-Gewalt-Training entzog.

Valentin S. sitzt mit einer fünfwöchigen Unterbrechung seit 1. Juli 2015 in Untersuchunghaft. Vor dem Hintergrund, dass ihn eine mehrjährige Haftstrafe erwarte – am zwölften Verhandlungstag war die Rede ist von zwei bis vier Jahren –, ist dies nach Auffassung des Gerichts nicht unverhältnismäßig.

Quelle: Weser Kurier