„Unruhe bei Zwangsräumung in Walle“

kopiert aus dem Weser Kurier

Eine Zwangsräumung in Walle ist am Donnerstagnachmittag eskaliert. Polizeibeamte der naheliegenden Wache mussten eingreifen und mehrere Personen in Gewahrsam nehmen.

Direkt neben der Dienststelle der Polizei in Walle musste am Donnerstagnachmittag eine Zwangsräumung vollzogen werden. Zur Unterstützung dieser Maßnahme waren auch Polizeibeamte nötig, sagte ein Sprecher der Polizei Bremen.

Die Bewohner einer Wohnung an der Ecke Burchardstraße/Waller Heerstraße haben sich demnach geweigert, dem Beschluss des Gerichtsvollziehers nachzugeben und wehrten sich mit mehreren Personen gegen deren Durchsetzung. Zunächst unterstützten Polizeibeamten der fußläufig erreichbaren Wache an der Waller Heerstaße den Gerichtsvollzieher.

Laut Polizei-Sprecher sei „große Unruhe“ aufgekommen. Die Folge: Weitere Beamte mussten angefordert werden. Mehrere Personen wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, sind aber inzwischen wieder frei.

Quelle: Weser Kurier