„Farb-Attacke auf Wohnhaus von AfD-Politiker“

kopiert von weser-kurier.de

Am Sonntagmorgen haben Unbekannte das Wohnhaus eines AfD-Politikers in Bremen angegriffen. Der 63-jährige Politiker der Partei Alternative für Deutschland (AfD) blieb dabei unverletzt.

Es entstand Sachschaden. Gegen 7.25 Uhr wurde das Wohnhaus des Politikers in der Bremer Neustadt von bis zu sieben vermummten Tätern angegriffen. Sie sprühten die Haustür mit Montageschaum ein und beschmutzten durch Farbbeutelwürfe mehrere Fenster und die Hauswand. Der Spruch „AfD versenken“ wurde an die Wand geschrieben.

Zusätzlich wurde durch einen mit Stacheldraht versehenen Bauzaun der Zugang zum Hauseingang versperrt. An den Zaun hatten die Täter ein Transparent mit der Aufschrift „Gegen jeden, statt gegen jede Grenze“ angebracht. Nach Zeugenangaben flüchteten die Vermummten auf Fahrrädern in Richtung Hallenbad Süd in die dortige Parkanlage. Eine Person hatte einen weißen Rucksack dabei.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei sucht weitere Zeugen. Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 1312

kopiert von weser-kurier.de

siehe auch
Polizeipresse: Farb-Attacke auf Wohnhaus von AfD-Politiker
buten & binnen: Bremer AfD bleibt gespalten
BILD: Haus von AfD-Politiker beschmiert
Kreiszeitung: Unbekannte beschmieren Wohnhaus von AfD-Politiker


4 Antworten auf „„Farb-Attacke auf Wohnhaus von AfD-Politiker““


  1. 1 bullenpresse 29. Mai 2016 um 22:09 Uhr

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/3338497

    Farb-Attacke auf Wohnhaus von AfD-Politiker

    Am Sonntagmorgen haben bisher unbekannte Täter das Wohnhaus eines AfD-Politikers in Bremen angegriffen. Der 63-jährige Politiker der Partei Alternative für Deutschland (AfD) blieb dabei unverletzt. Es entstand Sachschaden.

    Gegen 7.25 Uhr wurde das Wohnhaus des Politikers in der Bremer Neustadt von bis zu sieben vermummten Tätern angegriffen. Sie sprühten die Haustür mit Montageschaum ein und beschmutzten durch Farbbeutelwürfe mehrere Fenster und die Hauswand. Der Spruch „AfD versenken“ wurde an die Wand geschrieben. Zusätzlich wurde durch einen mit Stacheldraht versehenen Bauzaun der Zugang zum Hauseingang versperrt. An den Zaun hatten die Täter ein Transparent mit der Aufschrift „Gegen jeden, statt gegen jede Grenze“ angebracht.

  2. 2 noch mähr 30. Mai 2016 um 0:45 Uhr
  3. 3 wie immer 02. Juni 2016 um 16:10 Uhr

    und wie immer gibt es nur einen dämlichen polizeibericht, aus dem die gesamte scheiß presse abgeschrieben hat.
    und das wird auch so stehen gelassen.

    denn selber etwas zu der aktion zu schreiben wäre ja mal was ganz innovatives. das geht ja nicht. das würde nur gegenöffentlichkeit schaffen.

  4. 4 Adresse 06. Juni 2016 um 13:01 Uhr

    Peter Jadasch
    Neustadtcontrescarpe 58
    28199 Bremen

    zu beachten: gegenüber im park ist die polizeiwache neustadt

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.