Bis alle frei sind … A-Café am 4. Dezember

Sonntag, 4. Dezember 2016 | ab 15 Uhr | Sielwallhaus

Diesmal wird es im A-Café der Film „In zum Tode Verurteilter ist Enflohen / UN CONDAMNÉ À MORT S’EST ÉCHAPPÉ OU LE VENT SOUFFLE OÙ IL VEUT“ (Frankreich 1956 von Robert Bresson gezeigt.

Damit wollen wir im Dezember unser Augenmerk, auf die Welt des Eingespertseins richten:

Im letzten Moment vor seiner Hinrichtung gelingt André Devigny (Francois Letterier), einem Mitglied der Resistance, die Flucht aus einem Gefängnis der Gestapo.Rea-listisches, packendes Meisterwerk von Bresson, der bei seinem, auf einer wahren Geschichte beruhenden Film, gänzlich auf professionelle Akteure verzichtete.

B: Robert Bresson, André Devigny (Memoiren) K: Léonce-Henri Burel D: François Leterrier, Charles Le Clainche, Maurice Beerblock, Roland Monod, Jacques Ertaud, Jean Paul Delhumeau, Roger Treherne, Jean Philippe Delamarre, César Gattegno, Jacques Oerlemans, Klaus Detlef Grevenhorst, Leonhard Schmidt

SchwarzWeis 99 min. im Original mit deutschen Untertiteln

15 Uhr Anarchistisches Cafè
16 Uhr Beginn Filmvorführung