Archiv für Dezember 2016

We ♥ Zucker

Eine Hüpfburg aus Beton

checkt zucker-club.de

Altes Sportamt grüßt Zucker

VA: „Dein Bauch gehört dir – dein Staat sagt wofür“

§§ 218-219 StGB (Schwangerschaftsabbruch & -konfliktberatung)

Donnerstag, 12. Januar 2017 | 19.30 Uhr | Infoalden

Die Entscheidung für oder gegen das Austragen einer Schwangerschaft erklärt der deutsche Staat zu seiner Angelegenheit: alle Schwangerschaftsabbrüche sind in Deutschland grundsätzlich unter Strafe gestellt, wobei die aktuell gültige Rechtslage Bedingungen vorsieht, unter denen Schwangerschaftsabbrüche ausnahmsweise straffrei durchgeführt werden dürfen.
Diese „Fristenlösung mit Beratungspflicht und Indikationen“ gilt als „tragfähiger Kompromiss“ zwischen dem „Lebensrecht der Leibesfrucht“ und dem „Selbstbestimmungsrecht der Frau“. (mehr…)

Bautag im Archiv der sozialen Bewegungen

Wie vor einem Jahr möchten wir euch wieder um Hilfe bitten und zu einem Bau- und Arbeitstag in das Archiv der sozialen Bewegung einladen – diesmal recht kurzfristig am

Mittwoch, 4. Januar 2017 | 9 bis 18 Uhr | Infoladen

Eure Hilfe im vergangenen Jahr hat uns ein ganzes Stück voran gebracht und es war ein tolles, motivierendes Gefühl nicht immer alleine durch den Archivkeller im Infoladen zu streunern. Wir hatten gemeinsam Regale umgebaut, ein paar hundert Archivkartons umhergetragen, altes Material sortiert und einiges an Kleinkram nebenbei erledigt. Das war für uns die Basis um in den letzten 12 Monaten zum Beispiel zwei neue Arbeitsplätze einrichten zu können, einen Planschrank für unsere Plakatsammlung aufzustellen und sage und schreibe 10 Bananenkartons mit bisher nicht erschlossenen Zeitschriften endlich in unseren Bestand einzusortieren. (mehr…)

war starts here – lets stop it here in bremen

Über Bremen werden auf der Bahnstrecke nach Bremerhaven demnächst wieder zahlreiche Transporte mit militärischem Einsatzgerät rollen.
Ab dem 6. Januar 2017 soll eine Panzerbrigade der US-Armee mit 4000 Soldat*innen, mehr als 2000 Panzern und reichlich weiterem schwerem Kriegsgerät über den Hafen von Bremerhaven verschifft werden. Zielgebiet sind die großen NATO-Manöver, die 2017 nahe der russischen Grenzen stattfinden sollen. Das Ganze ist Teil des zunehmenden beidseitigen Säbelrasselns zwischen NATO und Russland.

Die Friedensbewegung ruft für den 7.1. zu einer Demo in Bremerhaven auf (12:00, Start: Bürgermeister Smid Str. 45) – aber vielleicht sind ja auch noch andere Aktionsformen möglich.

Marx Lektürekurs 2017

Zum 150jährigen Jubiläum der Veröffentlichung des ersten Bandes des Kapital von Karl Marx: Lektürekurs „Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie“

Kursbeginn:
Montag, 6. Februar 2017 | 19.15 Uhr | Infoladen

Seit der Krise 2008ff wird vermehrt Kritik am Kapitalismus laut. Dabei überwiegt meist ein undeutliches Verständnis der kapitalistischen Verhältnisse sowie Ressentiments gegen Banken, Management und ‚die da oben‘. Doch Empörung und Anklage Einzelner allein haben die gesellschaftlichen Verhältnisse noch nie zum Besseren verändert, sondern im Gegenteil eher zu Rückschritt und Barbarei geführt. (mehr…)

„Mieten steigen in Bremen am stärksten“

kopiert von radiobremen.de

In keinem anderen Bundesland sind die Kaltmieten zuletzt so stark angestiegen wie in Bremen. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor.

Der Preisanstieg trifft viele Bremerinnen und Bremer. Der Anteil der Wohnungseigentümer ist hier sehr niedrig. In den zurückliegenden Jahren sind die Kaltmieten in Bremen um 13,9 Prozent gestiegen, doppelt so stark wie in anderen Bundesländern. Auffällig ist auch: Rund 40 Prozent der Bremer lebt in den eigenen vier Wänden. Bundesweit ist es dagegen jeder zweite Bürger.

(mehr…)

„Bürojobs beim BND“

kopiert aus dem Weser Kurier

Geheimdienst klopft bei Bremer Uni an

Der Bundesnachrichtendienst (BND) sucht händeringend nach potentiellen Nachwuchskräften. Im Visier der Jobfahnder: Absolventen der Uni Bremen. Der BND hat 17 verschiedene Stellenangebote – für Jobs im Büro.

Wunderliche Weihnachtspost für die Uni Bremen: Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat sich bei mehreren Fachbereichen gemeldet. Die einstige linke Kaderschmiede – jetzt im Visier der Schlapphüte aus Pullach? Die Wahrheit ist viel profaner: Der Auslandsgeheimdienst sucht händeringend qualifiziertes Personal. Und ist bei seinen digitalen Streifzügen auf eine heiße Spur gestoßen – die Uni Bremen als Top-Ausbildungsstätte für potenzielle Nachwuchskräfte. Im Visier der Jobfahnder: die Absolventen der Fachbereiche Physik und Elektrotechnik, Mathematik und Informatik sowie Sprach- und Literaturwissenschaften. (mehr…)

„Elitäre Rechte“

kopiert aus dem Weser Kurier

Anhänger der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ sorgen momentan mit Aktionen in Bremen und Berlin für Aufsehen. Ihr Feindbild ist der Islam. Politiker sollen sich nach Meinung der Gruppierung warm anziehen.

Am vierten Adventssonntag strömen die Bremer in die Innenstadt. Die Buden und Stände rund um das Rathaus sind gut besucht. Es riecht nach Bratwurst und Glühwein. Eine Gruppe junger Männer aber hat an diesem Nachmittag keine Lust, über den Weihnachtsmarkt zu bummeln. Sie verteilen Flyer: „Integration ist eine Lüge!“, ist darauf zu lesen. „Gegen den Austausch – für die Vielfalt der Völker.“


Ihr Logo – der griechischen Buchstabe Lambda – sprühen Anhänger der Gruppe an einen Blumenkübel der Lloydpassage. (facebook)

(mehr…)

Beirat Huchting ohne AfD

kopiert von weserreport.de

Beirat Huchting: Adam Golkontt verlässt die AfD

Eineinhalb Jahre nach der Beiratswahl tritt das Beiratsmitglied Adam Golkontt aus der AfD aus. Grund dafür seien persönliche Differenzen mit Teilen des Vorstands. Seinen Beiratssitz gibt der Huchtinger aber nicht auf.

Adam Golkontt, AfD-Mitglied im Beirat Huchting, ist aus seiner Partei ausgetreten. Er wolle sich in Zukunft mehr um den von ihm gegründeten „”Christliche Gemeinschaft der Polen in Bremen e.V““ kümmern.

(mehr…)

Blog: Für eine militante Koordinierung gegen den G20 – in Hamburg sagt man Tschüss

kopiert von indymedia.linksunten

Seit dem Spätsommer 2016 kam es zu einer Vielzahl von Angriffen gegen Symbole der Herrschaft und ihrer VerteidigerInnen, die sich auf den G20 Gipfel, der 2017 in Hamburg stattfinden wird, bezogen.

Die meisten dieser Taten waren von Schreiben begleitet die sich für eine militante, informelle Koordinierung und Bezugnahme unter einander und über die Landesgrenzen hinaus aussprachen.Schwerpunkte in Zielsetzung wurden bereits formuliert und Tendenzen werden sichtbar.

Um diese Diskussion und Berichte allen Interessierten auf einen Blick zugänglich zu machen und mögliche KomplizInnen zu inspirieren haben wir einen Blog, in Deutscher und Englischer Sprache eingerichtet unter: tschuess.noblogs.org

„Dieser Blog soll eine Plattform bieten für eine militante Koordinierung gegen den G20 in Hamburg 2017 und darüber hinaus. Hier werden Worte und Taten die sich gegen den Gipfel richten oder sich darauf beziehen dokumentiert und gesammelt. Es soll einen besseren Überblick bieten um eine kontinuierliche Diskussion zu ermöglichen und den Angriff gegen die Herrschaft auszuweiten und zu intensivieren.“

Wenn ihr Material oder Texte, Berichte oder Übersetzungen habt, schickt uns diese an: tschuess(at)riseup.net

kopiert von indymedia.linksunten