„Bremer Combo national und international gefragt“

kopiert von bnr.de

Eisenach/Erfurt – Die rechte Hooligan-Band Kategorie C – Hungrige Wölfe (KC) aus Bremen kündigt gleich mehrere Auftritte an. Die Band um Sänger Hannes Ostendorf will dabei auch außerhalb Deutschlands aufspielen.

Demnach soll es am 17. Juni in der Thüringer NPD-Zentrale in Eisenach , dem so genannten „Flieder Volkshaus“, einen Balladenabend geben. Angekündigt wird ebenso auch die Band „Nahkampf“, die allerdings, bezogen auf das Personal, identisch mit KC ist, in den Songs aber die „politischere Variante“ darstellt. Bereits einen Tag später will Ostendorf im Rahmen eines „Pegida“-Aufmarsches im niederländischen Enschede auftreten. Bislang wurden KC-Auftritte in Holland stets behördlich unterbunden. Dazu heißt es von verantwortlicher Seite, dass ein Gastspiel eingebettet in eine Demonstration diesmal wohl rechtlich nicht zu beanstanden sei.

Für den 1. Juli wird ein „Liederabend mit Hannes und Ernie“ in Leipzig beworben, ohne eine genaue Örtlichkeit zu benennen. Mit Ernie ist dabei KC-Bandmitglied Stefan „Ernie“ Behrens gemeint. Am 5. August soll zudem ein weiterer Balladenabend in Erfurt steigen. Dort trat KC in der Vergangenheit bereits mehrmals auf.

Zuvor soll es Mitte Juli wie bereits im vergangenen Jahr wieder eine KC-Stippvisite in Polen auf dem dreitägigen Festival „Orle Gniazdo“ in Kepa bei Zytno geben. Neben etlichen polnischen Rechtsrock-Combos gehören dort vom 14. bis 16. Juli bei der mittlerweile fünften Ausgabe des Treffens unter anderem „Marder“ aus Finnland sowie „Tors Vrede“ aus Schweden zum Line-up.

Quelle: blick nach rechts


0 Antworten auf „„Bremer Combo national und international gefragt““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − zwei =