Erneut Polizeiautos in Brand gesteckt

kopiert aus dem weser-kurier

In der Nacht zu Montag haben erneut zwei Zivilfahrzeuge der Bremer Polizei gebrannt. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.


In der Nacht zu Montag haben in der Simon-Bolivar-Straße zwei Polizeiwagen gebrannt. (dpa)

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Woltmershausen zwei Zivilfahrzeuge der Polizei in Brand gesetzt. Verletzt wurde dabei niemand. Der Polizei zufolge wurden die brennenden Autos gegen 3.45 Uhr dem Notruf gemeldet.

Der Opel und der BMW standen auf einem umzäunten Parkplatz in der Simon-Bolivar-Straße. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Weitere Fahrzeuge wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Bei den Autos handelte es sich um Einsatzwagen einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe der Polizei Oldenburg und der Polizei Bremen. Sie wurden aus Sicherheitsgründen auf dem umzäunten Gelände geparkt.

Zweite Tat innerhalb weniger Wochen

Die Brandursachenexperten der Kriminalpolizei gehen nach ersten Spurenauswertungen von einer Brandlegung aus. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen politischen Hintergrund.

kopiert aus dem weser-kurier


0 Antworten auf „Erneut Polizeiautos in Brand gesteckt“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = eins